Visaanträge

Wie Sie einen Visaantrag für die USA stellen

Wie Sie einen Visaantrag stellen hängt von der Visaart für die Sie sich bewerben und der US-Botschaft ab. Sobald Ihr Antrag angenommen wird, erhalten Sie von Ihrem lokalen US-Konsulat ein Informationspaket zum weiteren Vorgehen.

Führen Sie alle Anweisungen genau durch, vor allem diejenigen über die Gebührenentrichtung (ca. US$335). Die meisten konsularischen Vertretungen außerhalb der USA können keine Visa-Anträge per Post akzeptieren, es sei denn, der Antragsteller ist unter 13 oder über 80.

Alle Antragsteller müssen ein Interview mit einem Konsularbeamten führen. Dieses kann zwischen fünf Minuten und zwei Stunden oder länger dauern. Auf einen Termin müssen Sie, je nach Konsulat, zwischen einigen Wochen und mehreren Monaten warten. Der Antragsteller muss beschwören, den Visaantrag wahrheitsgemäß und richtig (Formular DS-230) ausgefüllt zu haben und die Unterlagen, die die Eignung für das Visum beweisen, vorgelegt zu haben.

Erforderliche Dokumente sind: Reisepass, Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Fotografien, Nachweis über ausreichend finanzielle Mittel, um Ihren Aufenthalt in den USA zu finanzieren, das Formular I-797 vom USCIS (das beweist, dass Ihr Antrag genehmigt wurde), polizeiliches Führungszeugnis, militärische Zeugnisse und ein Schreiben von Ihrem potenziellen Arbeitgeber (wenn notwendig).

Dokumente müssen oft übersetzt werden, wenn sie nicht in englischer Sprache sind. Welche Dokumente dies sind, bekommen Sie mit dem Informationspaket mitgeteilt. Sie müssen auch eine ärztliche Untersuchung durchführen und den Nachweis zusammen mit Ihrem Impfpass und dem Nachweis über ordnungsgemäß entrichtete Gebühren zum Interview mitbringen.

Einkommensnachweis

Wenn Sie wegen einer Straftat oder einem Verkehrsdelikt schon mal verurteilt wurden, müssen Sie unter Umständen Ihre Rehabilitation (mit einem staatlichen Schreiben) beweisen. Zudem müssen Sie auch nachweisen, dass Sie entweder über ausreichend finanzielle Mittel verfügen, um nicht von öffentlichen Mitteln in den USA abhängig zu sein, oder dass Sie einer Beschäftigung mit einem angemessenen Einkommen nachgehen werden. Die dazu benötigten Unterlagen müssen Sie in zweifacher Ausfertigung vorlegen.

Ärztliche Untersuchung

Die Kosten für die ärztliche Untersuchung muss der Antragsteller tragen. Diese variieren je nach Land, in Großbritannien betragen diese z.B. £ 85. Wenn Sie das Interview erfolgreich durchgeführt haben (wichtig vor allem für Bürger solcher Länder, die von der US-Regierung als "staatlicher Sponsor des Terrorismus" betrachtet werden) und die ärztliche Untersuchung nachgewiesen haben, werden Sie aufgefordert einen Fingerabdruck abzugeben (wenn Sie über 14 Jahre alt sind).

Es gibt eine Gebühr für die Abnahme von Fingerabdrücken, mit der auch das FBI bezahlt wird um zu prüfen, ob Sie bereits in den USA gesucht werden. Wenn Sie alles richtig gemacht haben und Ihr Antrag angenommen wird, erhalten Sie Ihr Ticket ins Paradies - die begehrte Greencard – und zwar direkt nach Ihrem Interview. Der ganze Prozess um eine Greencard kann zwischen sechs und neun Monaten dauern.

Wie Sie eine Greencard beantragen

Wenn Sie eine Greencard in den USA beantragen, ist es in der Regel möglich, eine Erlaubnis zum Ein- und Ausreisen zu erhalten, während Sie auf Ihre Greencard warten. Allerdings ist dies eher zu vermeiden solange es nicht um Leben und Tod geht.

Wenn Ihr Antrag auf ein Einwanderungsvisum verweigert wird und Sie glauben nicht fair behandelt worden zu sein, können Sie in manchen Fällen eine Berufung einlegen. Wenn Ihr Antrag auch dort durchfällt, haben Sie die Möglichkeit eine Berufung am Board of Immigration Appeals in Washington einzulegen. Wenn auch dies scheitert, können Sie sich mit Ihrem Fall an das Federal Court wenden. Alle Rechtsmittel sollten Sie allerdings nur mit Hilfe eines auf Immigration spezialisierten Anwalts stellen.

Nachdem Sie ein Einwanderungsvisum erhalten haben, müssen Sie innerhalb von sechs Monaten in die USA einreisen, da Ihr Visum sonst abläuft. Wenn Sie eine Greencard erhalten haben, sollten Sie nicht länger als ein Jahr warten um in die USA einzureisen (es sei denn Sie haben vorher eine Genehmigung vom USCIS für eine spätere Einreise bekommen).

Wenn Sie länger als ein Jahr im Ausland bleiben oder Ihren ständigen Wohnsitz in einem anderen Land haben, verliert Ihre Greencard die Gültigkeit (es sei denn, Sie haben eine Einreiseerlaubnis erhalten, mit der Sie sich bis zu zwei Jahren ausserhalb der USA aufhalten dürfen). In diesem Fall müssen Sie bei einer US-Botschaft oder einem Konsulat das Returning Resident Visum beantragen und beweisen, dass Sie nicht beabsichtigen, Ihren Wohnsitz in den USA zu verlassen.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: