Die Wahl der Privatschule

Was sie beachten müssen

Die Auswahl einer Privatschule fällt vielen Eltern nicht leicht, und Dubais Privatschulen sind hier keine Ausnahme.

Die Wahl der Privatschule

Die folgende Checkliste soll Ihnen bei der Wahl einer Privatschule behilflich sein:

  • Hat die Schule einen guten Ruf und seit wann gibt es sie?
  • Hat Schule gute akademische Erfahrungen? Wie viel Prozent der Schüler erhalten einen Abschluss und wechseln auf eine Hochschule?
  • Was beinhaltet der Lehrplan?
  • Der Lehrplan welchen Landes wird unterrichtet?
  • Was für Prüfungen gibt es? Sind sie in anderen Ländern, besonders in Ihrem Heimatland anerkannt? Stimmen sie mit den Erziehungsplänen die Sie für Ihr Kind haben überein? Fragen Sie nach dem Stundenplan eines typischen Schülers der Schule um das Verhältnis theoretischer und praktischer Fächer zu überprüfen.
  • Überprüfen Sie die Anzahl der freien Lernstunden und ihre Beaufsichtigung
  • Wie groß sind die Klassen und wie viele Schüler kommen auf einen Lehrer? Stimmt die angegebene Schülerzahl mit der Anzahl an Tischen in den Klassenräumen überein? Viele Schulen haben ältere Schüler, die interessierte Eltern an der Schule herumführen. Dies kann für Sie sehr aufschlussreich über die tatsächlichen Unterrichtsbedingungen sein.
  • Welche Unterrichtsausstattung steht zur Verfügung? Gibt es Projektoren, Anschauungsmaterial, Computer Hard und -software?
  • Erhalten die Schüler Computerunterricht?
  • Aus welchen Ländern kommen die meisten Schüler?
  • Spielt Religion eine Rolle in der Schule?
  • Gibt es Intensivunterricht in Arabisch oder Englisch für Schüler, die nicht das geforderte Niveau erreichen? (Es ist unwahrscheinlich, dass Arabisch an ausländischen Schulen obligatorisch ist.)
  • Welche Fremdsprachen werden unterrichtet?
  • Wie groß ist die Fluktuation an Schülern?
  • Welche Qualifikationen werden von den Lehrern verlangt? Aus welchen Ländern kommt die Mehrheit der Lehrkräfte? Fragen Sie nach einer Auflistung der Lehrkräfte und ihren Qualifikationen.
  • Wie groß ist die Fluktuation an Lehrkräften? Eine große Fluktuation kann ein schlechtes Zeichen und manchmal ein Indiz für schlechte Arbeitsbedingungen und/ oder schlechte Bezahlung sein. Häufig wechselndes Personal kommt in der Region jedoch in vielen Branchen vor.
  • Welche Strafen und Disziplinarmaßnahmen gibt es und welches Verhalten wird bestraft?
  • Welche Art von Zeugnissen gibt es und wie oft werden Sie ausgestellt?
  • Welche Sportarten werden unterrichtet und welche Sporteinrichtungen gibt es? Wo befinden sich die Sporteinrichtungen?
  • Welche Schulausflüge gibt es? Sind sie ordnungsgemäß beaufsichtigt?
  • Werden Transportmöglichkeiten von und zur Schule gestellt? Sind Aufsichtspersonen in den Bussen?
  • Welche Sicherheitsvorrichtungen gibt es? Was ist mit der Abholung der Kinder nach der Schule?
  • Welche medizinischen Einrichtungen gibt es? Welche Krankenhäuser und Praxen sind in der Nähe?
  • Welche Ferien und Unterrichtszeiträume gibt es?
  • Wie hoch sind die Kosten und wann sind die Zahlungen fällig?
  • Welche zusätzlichen Kosten fallen an? Diese können Essen, Kunstmaterial, Sportausrüstung, Ausflüge, Schuluniform und Kleidung, Kranken- und Unfallversicherung, Bücher und Schreibwaren beinhalten.
  • Welche Bedingungen gibt es für den Austritt aus der Schule? Meist gibt es eine Benachrichtigungsfrist von einem Halbjahr. Wahrscheinlich haben Sie bei Eintritt Ihres Kindes in die Schule eine Kaution hinterlegt, sie deckt die Ausgaben der Schule für den Fall, dass ihr Kind die Schule vorzeitig verlässt.

Wenn Sie sich für eine Schule entschieden haben, sollten Sie den Fortschritt Ihres Kindes im Auge behalten und es nach seiner Meinung fragen. Tauschen Sie sich mit anderen Eltern aus. Wenn Probleme auftauchen, prüfen Sie, ob Sie ein Beschwerderecht haben und werden Sie wenn notwendig tätig. Sie oder Ihr Arbeitgeber zahlt für die Schulerziehung Ihres Kindes, Sie sollten sicherstellen, dass Sie auch entsprechende Leistungen für das Geld bekommen.

Die folgende Checkliste soll Ihnen bei der Wahl einer Privatschule behilflich sein:

  • Hat die Schule einen guten Ruf und seit wann gibt es sie?
  • Hat Schule gute akademische Erfahrungen? Wie viel Prozent der Schüler erhalten einen Abschluss und wechseln auf eine Hochschule?
  • Was beinhaltet der Lehrplan?
  • Der Lehrplan welchen Landes wird unterrichtet?
  • Was für Prüfungen gibt es? Sind sie in anderen Ländern, besonders in Ihrem Heimatland anerkannt? Stimmen sie mit den Erziehungsplänen die Sie für Ihr Kind haben überein? Fragen Sie nach dem Stundenplan eines typischen Schülers der Schule um das Verhältnis theoretischer und praktischer Fächer zu überprüfen.
  • Überprüfen Sie die Anzahl der freien Lernstunden und ihre Beaufsichtigung
  • Wie groß sind die Klassen und wie viele Schüler kommen auf einen Lehrer? Stimmt die angegebene Schülerzahl mit der Anzahl an Tischen in den Klassenräumen überein? Viele Schulen haben ältere Schüler, die interessierte Eltern an der Schule herumführen. Dies kann für Sie sehr aufschlussreich über die tatsächlichen Unterrichtsbedingungen sein.
  • Welche Unterrichtsausstattung steht zur Verfügung? Gibt es Projektoren, Anschauungsmaterial, Computer Hard und -software?
  • Erhalten die Schüler Computerunterricht?
  • Aus welchen Ländern kommen die meisten Schüler?
  • Spielt Religion eine Rolle in der Schule?
  • Gibt es Intensivunterricht in Arabisch oder Englisch für Schüler, die nicht das geforderte Niveau erreichen? (Es ist unwahrscheinlich, dass Arabisch an ausländischen Schulen obligatorisch ist.)
  • Welche Fremdsprachen werden unterrichtet?
  • Wie groß ist die Fluktuation an Schülern?
  • Welche Qualifikationen werden von den Lehrern verlangt? Aus welchen Ländern kommt die Mehrheit der Lehrkräfte? Fragen Sie nach einer Auflistung der Lehrkräfte und ihren Qualifikationen.
  • Wie groß ist die Fluktuation an Lehrkräften? Eine große Fluktuation kann ein schlechtes Zeichen und manchmal ein Indiz für schlechte Arbeitsbedingungen und/ oder schlechte Bezahlung sein. Häufig wechselndes Personal kommt in der Region jedoch in vielen Branchen vor.
  • Welche Strafen und Disziplinarmaßnahmen gibt es und welches Verhalten wird bestraft?
  • Welche Art von Zeugnissen gibt es und wie oft werden Sie ausgestellt?
  • Welche Sportarten werden unterrichtet und welche Sporteinrichtungen gibt es? Wo befinden sich die Sporteinrichtungen?
  • Welche Schulausflüge gibt es? Sind sie ordnungsgemäß beaufsichtigt?
  • Werden Transportmöglichkeiten von und zur Schule gestellt? Sind Aufsichtspersonen in den Bussen?
  • Welche Sicherheitsvorrichtungen gibt es? Was ist mit der Abholung der Kinder nach der Schule?
  • Welche medizinischen Einrichtungen gibt es? Welche Krankenhäuser und Praxen sind in der Nähe?
  • Welche Ferien und Unterrichtszeiträume gibt es?
  • Wie hoch sind die Kosten und wann sind die Zahlungen fällig?
  • Welche zusätzlichen Kosten fallen an? Diese können Essen, Kunstmaterial, Sportausrüstung, Ausflüge, Schuluniform und Kleidung, Kranken- und Unfallversicherung, Bücher und Schreibwaren beinhalten.
  • Welche Bedingungen gibt es für den Austritt aus der Schule? Meist gibt es eine Benachrichtigungsfrist von einem Halbjahr. Wahrscheinlich haben Sie bei Eintritt Ihres Kindes in die Schule eine Kaution hinterlegt, sie deckt die Ausgaben der Schule für den Fall, dass ihr Kind die Schule vorzeitig verlässt.

Wenn Sie sich für eine Schule entschieden haben, sollten Sie den Fortschritt Ihres Kindes im Auge behalten und es nach seiner Meinung fragen. Tauschen Sie sich mit anderen Eltern aus. Wenn Probleme auftauchen, prüfen Sie, ob Sie ein Beschwerderecht haben und werden Sie wenn notwendig tätig. Sie oder Ihr Arbeitgeber zahlt für die Schulerziehung Ihres Kindes, Sie sollten sicherstellen, dass Sie auch entsprechende Leistungen für das Geld bekommen.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: