Internetzugang

Wie Sie zuhause einen Internetzugang erhalten

In der Schweiz existiert ein heftiger Wettbewerb zwischen verschiedenen Internet-Anbietern (ISPs - Internet Service Providers).

Während Ihres Aufenthalts werden Sie von diesen Anbietern eine Menge Werbung und Promo-CDs erhalten. Auch alle Universitäten sowie die meisten Schulen haben inzwischen Internet-Zugang.

Die Beantragung eines Internetzugangs ist in der Schweiz relativ einfach. Sie können zwischen einer analogen Verbindung, ISDN, DSL und verschiedenen Kabelverbindungen wählen. Beachten Sie, dass die Installation eines DSL-Zugangs manchmal etwas dauert.

Einwahl per Modem

Die meisten Internetanbieter bieten verschiedene Varianten eines Modemzugangs an:

Über die meisen Anbieter können Sie sich sowohl per Analog-Leitung als auch über ISDN anmelden. Eine ISDN-Verbindung bietet hierbei einen schnelleren Zugang (64 kbps oder 128 kbps bei Kanalbündelung). Die Grundgebühr für einen ISDN-Anschluss ist jedoch etwas teurer, und Sie benötigen zur Einwahl ein spezielles ISDN-Modem. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserem Kapitel zu Telefonanschlüssen.

Die Minutenpreise variieren signifikant zwischen verschiedenen Anbietern, so dass sich ein Vergleich lohnt.

DSL-Zugänge

Für eine schnelle Verbindung ins Internet benötigen Sie einen DSL-Anschluss (Digital Subscriber Line). DSL-Verbindungen sind bis zu 30 mal schneller als Analogverbindungen.

Eine Umrüstung Ihrer Analogleitung für DSL erfordert keine zusätzliche Verkabelung im Haus. Allerdings benötigen Sie für einen DSL-Zugang entsprechende Computer-Hardware.


www.justlanded.com © 2003-2020 Just Landed