Rechtsbeistand

Lassen Sie sich von Profis helfen

Es kann nicht genug betont werden, dass jeder, der eine Immobilie in Italien erwerben möchte, sich einen fachkundigen, unabhängigen Rechtsberater zur Hilfe ziehen sollte. Wenn Sie dazu nicht bereit sind, dann sollten Sie nicht mal darüber nachdenken ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen.

Die überwiegende Mehrheit derer, die sich in Italien ein Eigenheim kaufen, erhält keinen unabhängigen Rechtsbeistand und viele, denen Probleme widerfahren, treffen überhaupt keine Vorkehrungen. Viele, die einen Rechtsbeistand zur Hilfe ziehen, haben bereits eine Anzahlung geleistet oder einen Vertrag unterschrieben, stecken also bereits in Schwierigkeiten.

WICHTIGER TIPP:
Unterschreiben oder bezahlen Sie nie etwas, bevor Sie sich nicht eine Rechtsberatung von einem Anwalt, der sich mit italienischem Immobilienrecht auskennt, eingeholt haben. Lassen Sie sich unbedingt in einer Sprache beraten, die Sie fließend sprechen.

Sie werden merken, dass die relativ geringen Kosten (im Vergleich zu den Kosten des Eigenheims) des Rechtsbeistandes sich wirklich lohnen, und wenn es nur für Ihr ruhiges Gewissen ist. Denn beim Rechtsbeistand sparen Sie definitiv an der falschen Stelle, vor allem da es für Sie um so viel Geld geht.

Ihr Anwalt ( avvocato) wird die nötigen Nachforschungen, über Dinge wie beispielsweise Eigentümerschaft, Pflichten und Wegerechte für Sie erledigen. Ihr Anwalt sollte ebenfalls (als zusätzliche Vorsichtsmaßnahme) überprüfen, ob der Notar alles korrekt erledigt hat. Es ist nicht ratsam die Dienste des Anwalts des Verkäufers zu nutzen, denn obwohl Sie auf diese Weise Geld sparen würden, ist dieser doch primär daran interessiert die Interessen seines eigenen Mandanten zu vertreten.

Man muss sich erkundigen, ob der Verkäufer auch als Besitzer eingetragen ist und es muss sichergestellt werden, dass keine offenen Forderungen gegen das Haus oder das Grundstück mehr bestehen. Es ist ebenfalls wichtig zu prüfen, ob die Immobilie die erforderliche Baugenehmigung hat, zu den örtlichen Konstruktionsbedingungen passt und ob jede Änderung (Umbau oder Renovierungen) beim örtlichen Rathaus gemeldet wurde und ebenfalls eine Baugenehmigung ( concessione edilizia) hat.
Wenn eine Immobilie mehreren Familienmitgliedern gehört, was in Italien üblich ist, müssen alle Besitzer dem Verkauf zustimmen.

Bevor Sie sich einen Anwalt nehmen, vergleichen Sie eine Reihe von Gebühren, die für bestimmte Services verlangt werden, und holen Sie sich ein schriftliches Angebot ein. Überprüfen Sie immer, welche Gebühren inklusive sind und ob diese verbindlich gelten oder nur eine Schätzung sind (ein niedriger Grundpreis wird möglicherweise mit mehr als teuren „Extras“ ausgeglichen). Das Honorar eines Anwalts kann stündlich berechnet werden (beispielsweise 200€ pro Stunde) oder als Anteil des Kaufpreises der Immobilie, zum Beispiel 1-2%, mit einer Mindestsumme zwischen 500€ und 1000€. Sie könnten auch einen Anwalt zur Hilfe ziehen, um nur den vorläufigen Vertrag überprüfen zu lassen. Auf diese Weise können Sie sich absichern, dass der Vertrag korrekt ist und alles Notwendige enthält, besonders was das Kleingedruckte angeht.

Es müsste möglich sein eine Liste der Anwälte in Italien oder im Ausland zu bekommen, die Ihre Muttersprache sprechen und sich mit italienischen Immobilienkäufen auskennen (z. B. können britische Käufer eine Liste von der Law Society in Britain bekommen). Nehmen Sie jedoch zur Kenntnis, dass, wenn Sie einen Anwalt in Ihrem Heimatland zu Rate ziehen, dies wahrscheinlich extra kostet, weil Ihr Anwalt möglicherweise die Dienste eines anderen Anwalts in Italien nutzen muss. Seien Sie allerdings vorsichtig, wen Sie engagieren, denn manche Anwälte entwickeln sich eher zum Teil des Problems als dass sie zur Lösung beitragen (häufig wird zu viel berechnet)! Wählen Sie den Anwalt nicht per Zufall aus, engagieren lieber jemanden, der Ihnen von jemandem empfohlen wurde, dem Sie trauen können.

Galoppino

Ein galoppino ist ein offizieller Agent, der von der italienischen Regierung dazu berechtigt ist, zwischen Ihnen und der Bürokratie zu vermitteln. Es ist nicht zwingend erforderlich einen galoppino zu engagieren, aber sollten Sie sich dagegen entscheiden, müssen Sie fließend italienisch können (oder einen Übersetzer haben), grenzenlose Geduld und Ausdauer besitzen und endlos viel Zeit haben, um unter anderem mit dem roten Absperrband und weiteren Hindernissen fertig zu werden. Die Dienste eines galoppino sind normalerweise nicht allzu teuer.

Die Qualität des Services eines galoppino variiert stark und man kann sich auch nicht immer darauf verlassen, dass sie ihren Job gut machen (es wurde bekannt, dass manche ihren Klienten nur das Geld aus der Tasche gezogen haben, ohne etwas dafür zu tun).


www.justlanded.com © 2003-2020 Just Landed