Austauschprogramme

Der einfachste Weg zum Studium in den USA

Einfacher als sich direkt an der amerikanischen Universität um einen Studienplatz zu bewerben, sind die Austauschprogramme, bei denen es verschiedene Möglichkeiten gibt.

Austauschprogramm Ihrer deutschen Universität

Über Austauschprogramme können Sie sich beim Auslandsamt Ihrer Universität informieren.

International Education Centre (IEC Online)

Ein Institut, welches Studienplätze in den USA vermittelt, ist das IEC Online. Dieses Institut bietet außerdem Teil- oder Vollstipendien an. Zunächst müssen Sie ein Bewerbungsdeckblatt, welches den äußeren Rahmen Ihrer Bewerbung bildet und im Internet unter www.ieconline.de (Rubrik: Infos zum Auslandsstudium/Download Bewerbungsdeckblatt) zu finden ist, ausfüllen. Dort müssen Sie Angaben zu Ihren persönlichen Verhältnissen, zu dem Verlauf Ihres Studiums sowie Ihren drei Wunschuniversitäten in den USA und zu dem gewünschten Programm (z. B. Master oder Bachelor) machen. Dem Bewerbungsdeckblatt sind folgende Unterlagen beizufügen:

Die Unterlagen werden von IEC Online überprüft und anschließend an die Universität weitergeleitet. Nach ca. zwei Monaten erhalten Sie eine Antwort. Das Institut ist Ihnen nicht nur bei der Bewerbung behilflich, sondern unter anderem auch bei der Übersetzung oder Beglaubigung Ihrer Zeugnisse.

College Contact

Auch College Contact (www.college-contact.com ) vermittelt Studenten an 77 Partneruniversitäten in den USA, so z. B. an das Washington College, die University of California Berkeley und Los Angeles, die Schiller International University, die San Diego State University, die Montana State University, die Long Island University, die Boston University, die California State University und die Alfred University. Eine vollständige Übersicht über alle Partneruniversitäten erhalten Sie im Internet unter www.college-contact.com  in der Rubrik Studienmöglichkeiten/USA.

Dort finden Sie zudem ein Kurzporträt jeder Partneruniversität,in dem unter anderem die Studiengebühren,Wohnmöglichkeiten, das Studienangebot und die Studienvoraussetzungen (wie der TOEFL) dargestellt werden. Interessieren Sie sich für eine der Partneruniversitäten, können Sie unter der Rubrik Infopaket bei fast jeder der aufgelisteten Universitäten ein Informationspaket anfordern. Sie können sich natürlich auch telefonisch, per Email oder direkt vor Ort beraten lassen.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, eine unabhängige Bewerbungshilfe in Anspruch zu nehmen. Die Kosten dafür betragen für die erste Bewerbung 450 Euro, für jede weitere Parallelbewerbung 350 Euro. Für diesen Betrag erhalten Sie individuelle Hilfe bei Fragen zum Letter of Recommendation, zur Application, zum Visum, zur Krankenversicherung etc. Diesen Bewerbungsservice können Sie im Internet unter www.collegecontact.com  in der Rubrik Hilfen/Bewerbung/Download Bewerbungsservice Auftrag beauftragen.

Forschungsaustausch für Medizinstudenten

Für Medizinstudenten plant die Bundesvertretung der Medizinstudenten in Deutschland e.V. (bvmd, www.bvmd.de ) ab März 2007 einen Forschungsaustausch mit amerikanischen Krankenhäusern. Bei der bvmd handelt es sich um einen Verein, der sich u. a. mit dem internationalen Austausch von Medizinstudenten befasst.

Die bvmd kooperiert dabei mit der International Federation ofMedical Students´ Associations (IFMSA). Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite der IFMSA unter www.ifmsa.org . Das Programm ist für jeden Medizinstudenten geeignet, der gerne wissenschaftlich arbeitet. Kosten entstehen außer einer Vermittlungsgebühr in Höhe von 100 Euro keine, da Verpflegung und Unterkunft frei sind.

Unterstützung erhalten Sie auch bei AIESEC International (www.aiesec.org ).

Dieser Artikel ist ein Auszug aus Studieren in den USA. Klicken Sie hier, um ein Exemplar zu bestellen.


www.justlanded.com © 2003-2020 Just Landed