Einführung

Einreisebestimmungen für Irland

Die Einreisebestimmungen für Irland sind ein komplexes Thema und unterliegen wie überall ständigen Änderungen. Der folgende Artikel soll Ihnen einen Überblick verschaffen, doch sollten Sie vor allen Entscheidungen sich die derzeit gültigen Bestimmungen noch einmal von einer offiziellen Quelle bestätigen lassen.

Die aktuellsten Informationen über Immigration, Papiere und Visa erhalten Sie beim Amt für Recht, Gleichbehandlung und Gesetzesänderung (Department of Justice, Equality and Law Reform): Tel. 01-602 8202; www.irlsgov.ie/justice .

Einreisende nicht irischer Nationalität (offiziell bekannt als aliens, Fremdlinge), die aus dem europäischen Wirtschaftsraum kommen, dürfen Irland ohne Einschränkung betreten. Dennoch gelten auch für Sie bestimmte Formalitäten. Wenn Sie beispielsweise von Großbritannien aus nach Irland kommen, müssen Sie nicht durch die Immigrationskontrolle am Ankunftsschalter. Jedoch dürfen Sie ohne eine Aufenthaltsgenehmigung nicht länger als einen Monat in Irland bleiben.

Common Travel Area

Die irische Republik und Großbritannien gehören einer „Gemeinsamen Reisezone“ (Common Travel Area) an. Ausländer dürfen über das Vereinte Königreich nach Irland reisen, wenn sie die britischen Immigrationsanforderungen erfüllen.

Wenn Sie als britischer Staatsbürger von Großbritannien nach Irland wollen, brauchen Sie keinen Reisepass. Es ist jedoch empfehlenswert, Unterlagen mitzunehmen, mit denen Sie sich ausweisen können (z.B. falls Sie irgendwelche Formulare ausfüllen müssen, z.B. wenn Sie ein Auto mieten).

Alle anderen Ausländer brauchen einen gültigen Reisepass (oder Personalausweis) und in manchen Fällen ein Visum für die Einreise nach Irland. Wenn Sie Ihr Auto mitnehmen, versichern Sie sich, dass Sie den Fahrzeugschein, eine für Irland gültige Versicherungsbescheinigung und Ihren Führerschein dabei haben. Außerdem muss das Auto auf der Hinterseite einen Länderaufkleber haben.

Nicht-EU-Bürger

Wenn Sie kein EU-Bürger sind und von außerhalb der EU nach Irland einreisen wollen, müssen Sie eine Immigrations-Registrierungs-Karte ausfüllen, die es in Flugzeugen und auf Fähren gibt, und Ihnen die Einreise ins Land ermöglicht. Manche Personen lassen sich zu Bestätigung des Einreisedatums einen Stempel in Ihren Reisepass geben.

Wenn Sie nicht aus der EU sind und in Irland arbeiten, studieren oder leben möchten, müssen Sie eventuell einige schriftliche Nachweise vorlegen. Die irischen Immigrationsbeamten werden Sie ggf. nach einem Rückreiseticket, einer Unterkunftsbescheinigung, einer Krankenversicherungsbestätigung und nach Belegen für ausreichende Finanzen, z.B. Bargeld, Reiseschecks und Kreditkarten, fragen. Die Beweispflicht liegt bei den Besuchern. Diese zeigen durch die Unterlagen, dass sie nicht vorhaben die irischen Gesetze zu brechen. Irische Immigrationsbeamte müssen Ihnen nicht nachweisen, dass Sie gegen das Gesetz verstoßen werden und können Ihnen die Einreise aus Verdachtsgründen verweigern.


www.justlanded.com © 2003-2020 Just Landed