Permanent resident-Status in den USA

Anforderungen & Voraussetzungen

Eine Person kann sich als permanent resident qualifizieren, wenn sie in den letzten zehn Jahren in den Vereinigten Staaten gelebt hat und weitere Kriterien erfüllt.

Diese Art der Berechtigung ist nur für diejenigen möglich, die sich im Ausweisungsverfahren vor dem Einwanderungsgericht befinden. Das kann für jemanden frustrierend sein, der davon überzeugt ist, dass sein Fall besonders hart ist, und in das Verfahren aufgenommen werden möchte. Ironischerweise können diejenigen, die in das Verfahren aufgenommen werden wollen, nicht mit dem Entgegen-kommen des USCIS rechnen.

Ein Ausweisungsverfahren wird eingeleitet, wenn das Heimat-schutzministerium ein Dokument, genannt Notice to appear (Vorladung) zustellt. Dieses Dokument führt bestimmte sachliche Anschuldigungen und die Ausweisungsgründe auf. Dies sind die Artikel des Immigration and Nationality Act (INA), die jemanden ur Ausweisung bestimmen. Häufig ist der Grund einfach, dass das Nichteinwanderungsvisum abgelaufen oder dass jemand ohne Kontrolle in die Vereinigten Staaten eingereist ist.

Voraussetzungen für den permanent resident-Status in den USA

Um zur Aufhebung der Ausweisung berechtigt zu sein, muss eine Person einem Einwanderungsrichter Folgendes nachweisen:

Der erste Teil des Prozesses soll beweisen, dass Sie vor mindestens zehn Jahren in die Vereinigten Staaten einreisten und durchgängig in den Vereinigten Staaten lebten. Sie dürfen die Vereinigten Staaten verlassen haben, allerdings für nicht mehr als drei Monate am Stück oder sechs Monate insgesamt. Es kann schwierig sein, die durch-gängige Anwesenheit in den Vereinigten Staaten zu beweisen, wenn man keine Sozialversicherungsnummer und keine Rechnungen auf den eigenen Namen hat. Außerdem behalten viele Menschen ihre Aufzeichnungen keine zehn Jahre, vor allem, wenn sie oft umziehen oder mit anderen zusammenleben.

Insbesondere über den vierten Grund – außergewöhnliche und extrem ungewöhnliche Härte – wird gestritten. Wie Sie sich vorstellen können, ist es sehr schwierig, Härte solchen Ausmaßes zu beweisen. Folgende Faktoren betrachten die Gerichte, um einen Härtefall nachzuweisen:

Im Wesentlichen sind diejenigen, die sich durch Heirat, Nachwuchs oder Geschäftsgründung eine Lebensgrundlage in den Vereinigten Staaten schaffen, auch diejenigen, die mit größerer Wahrschein-lichkeit diesen Fall gewinnen werden. Diejenigen, die vorsichtig waren und gewartet haben, um den Status zu bekommen, werden nicht so viel Munition beim Versuch haben, die Aufhebung der Ausweisung geltend zu machen.

Um durchgängige physische Anwesenheit nachzuweisen, stellen Sie Folgendes zur Verfügung:

Um einen guten Leumund zu demonstrieren, stellen Sie Folgendes zur Verfügung:

Um einen Härtefall zu beweisen, stellen Sie Folgendes zur Verfügung:

Um das Datum der Einreise in die Vereinigten Staaten zu belegen, stellen Sie Folgendes zur Verfügung:

Andere nützliche Dokumente sind Aufzeichnungen von Gerichtsurteilen und Beweise für Kinderunterhaltszahlungen.

Familienmitglieder

Behalten Sie im Kopf, dass, wie schwierig ein Fall auch sein mag, nur der Bewerber die permanent residence erhalten wird. Sein Ehepartner und im Ausland geborene Kinder (außer, der Bewerber ist schwanger), werden keinen Status durch den Richter erhalten. Für sie muss der permanent resident einen Antrag stellen, was fünf Jahre lang dauern kann.

Dieser Artikel ist ein Auszug aus U.S. Immigration - Step by Step. Klicken Sie hier, um ein Exemplar zu bestellen.


www.justlanded.com © 2003-2020 Just Landed