Ein bisschen Deutschland im Ausland

Deutsche Tradition gegen Heimweh

Wenn man auswandert, erscheint es uns Deutschen oftmals alles ganz ungewohnt und wir tun uns schwer mit der Anpassung an das neue Umfeld. Damit einen nicht gleich das Heimweh packt, hier einige Tipps, wie man es sich auch im Ausland gemütlich machen kann.

Gemütlichkeit

Wir Deutschen sind Gewohnheitstiere und brauchen unsere alltäglichen Rituale, wie das Feierabendbierchen, den Sonntagsspaziergang im Park oder den Nachmittag mit Freunden im Biergarten. Wie wichtig diese Routine ist, wird beim Auswandern oftmals unterschätzt - und dabei kommt das Urbedürfnis nach Gemütlichkeit zu kurz.

Ein einfacher Trick ist, einfach mal so zu tun, als wären die Geschäfte am Sonntag geschlossen. Damit bleibt einem wie daheim der Ruhetag zum Ausspannen erhalten.

Sonntagabend um viertel nach acht

Die beliebte Kriminalserie ist für viele Deutschen zum wöchentlichen Ritual geworden, das man natürlich auch im Ausland nicht missen will.

Zum Glück kann man die Serie bei Streamingdiensten wie Pantaflix  gucken und sich im Anschluss mit den Liebsten daheim darüber austauschen. Wie zu Hause eben.

Freunde finden im Verein

1.FC Lokomotive Leipzig, der Bayrische Dachshundclub e.V. oder die Naturfreunde für Aquarien- und Terrarienkunde im 20.Bezirk sind nur ein paar Beispiele für die schräge Liebe der Deutschen für Vereine. Dort kommt das kontaktscheue Volk zusammen und trifft so Freunde und Gleichgesinnte.  

Dies ist in vielen Ländern nicht unbedingt anders und wenn man sich im Netz schlau macht, kann man so auch in der neuen Heimat Anschluss finden. Apps wie Meetup können helfen, neue Leute kennen zu lernen.

Schrebergärtchen

In unserer Kultur fest verankert, ist die Sehnsucht nach dem eigenen kleinen Schrebergarten: Fernab von Stadtstaub kann man sich mit Freunden und Nachbarn in der Natur vergnügen und einfach mal Mensch sein.

Aber kein Grund zur Sorgen, denn ähnliches findet man auch in anderen Ländern. In den USA zum Beispiel, gibt es so genannte community gardens, in denen man sich gärtnerisch austoben kann.

Brotzeit

Fast jeder deutsche Auswanderer wird bestätigen, dass einem aus der Heimat vor allem das gute deutsche Brot fehlt.

Aber auch in diesem Fall kann man Abhilfe schaffen, denn ernährungsbewusste Hipster weltweit haben Geschmack an unserer Backkunst gefunden und man kann Vollkornbrot und Co in immer mehr Bäckereien und Feinkostläden finden.

Und wenn das Heimweh besonders groß wird, kann man mit diesen Rezepten  das Brot zur Not selber backen.


www.justlanded.com © 2003-2020 Just Landed