Privatschulen

Eine Übersicht über Dubais Privatschulen

Es gibt in Dubai eine Vielzahl privater Schulen um den Bedarf der großen Auswanderergemeinde zu decken.

Die Mehrheit der Privatschulen wird von englischsprachigen Auswanderern westlicher Länder geführt und verwaltet, dennoch gibt es viele einheimische Familien die ihre Kinder auf private Schulen schicken. Sie tun dies wegen der Wichtigkeit der englischen Sprache und vielleicht im Glauben der Unterricht dort sei besser als an öffentlichen Schulen. Es gibt spezielle Schulen für die Kinder amerikanischer, britischer, französischer, deutscher, ägyptischer, indischer, pakistanischer, philippinischer und japanischer Auswandern, sowie internationale Schulen für die Gesamtheit aller Nationalitäten. Die Mehrheit privater sowie indische und pakistanische Schulen unterrichten auf Englisch. Die Minderheiten unter den Auswanderern, wie Japaner, Franzosen oder Deutsche schicken Ihre Kinder meist auf internationale Schulen, in denen die Hauptunterrichtssprache Englisch ist.

Manche Schulen, wie z.B. eine staatlich unterstützte britische Schule, lassen nur Schüler bestimmter Nationalitäten zu. Manche machen die Zulassung von der Religion des Kindes abhängig. Internationale Schule haben gewöhnlich weniger Beschränkungen.

Die meisten Privatschulen sind koedukativ und unterrichten Kinder vom Vorschulhort bis zu den Aufnahmeprüfungen für die Universität. Die Kinder werden so auf eine Reihe von Prüfungen vorbereitet. Oft sind das die britischen „A-levels“ oder das „International Baccalaureate“, das in den Golfstaaten absolviert werden kann. Es gibt auch viele private Vorschulen, die Spielgruppen, einen Hort und einen Kindergarten anbieten. Der Besuch dieser Schulen ist freiwillig, aber sehr häufig, zum Teil weil sie es den Müttern erlauben, im neuen Umfeld unter Leute zu kommen. Eine Beschränkung der Arbeitsgenehmigungen für Frauen ausländischer Arbeitnehmer kann dazu führen, dass sie sich zu Hause isoliert fühlen.

Der Standard der Privatschulen ist in der Regel hoch. Dennoch haben manche Eltern das Gefühl dass ihre Kinder trotz kleiner Klassen und moderner Ausstattung Nachholbedarf haben, wenn sie in ihre Heimat zurückkehren. Plätze an manchen Schulen für Schüler aus Indien oder Pakistan sind sehr gefragt, da es sehr viele Arbeitskräfte aus diesen Ländern in Dubai gibt. Die Klassen sind oft so überfüllt, dass die Schüler in Schichten unterrichtet werden.

Ausländische oder internationale Privatschulen sind oft weniger strikt in der Leitung, ihrem Lehrplan, der Kleiderordnung oder dem Verhältnis zwischen Lehrern und Schülern als vergleichbare Schulen in Europa oder Nordamerika. In den Augen mancher ist das positiv, andere empfinden es als negativ. Ein Nachteil privater Schulen in der Region ist die große Fluktuation an Lehrkräften. Wie andere ausländische Arbeitnehmer auch, neigen Lehrer dazu ihren Job und Wohnort oft zu wechseln. Dies kann unter Umständen die Kontinuität in der Schulerziehung Ihrer Kinder sein stören.

Aufbau

Der Aufbau des Schulsystems ist unter den verschiedenen Schularten in Dubai verschieden. Die Schulen, die sich an amerikanische, britische, indische oder pakistanische Schüler wenden, sind meist Grundschulen (von Kinder zwischen 4 und 11 Jahren) oder weiterführende Schulen (von 11 bis 18 Jahren). Schulen für Kinder anderer Nationalitäten sind meist in die vier folgenden Stufen unterteilt:

Schulart

Alter der Schüler

Kinderkrippe & Kindergarten

3–6

Grundschule

6–11

Weiterführende Schule

12–14

Oberschule

15–18

Anmeldung

Sie sollten Ihr Kind so früh wie möglich auf einer Privatschule anmelden, besonders bei internationalen Schulen gibt es Wartelisten. Es kann sein, dass Sie ein aktuelles Schulzeugnis oder ein Beurteilungsschreiben der ehemaligen Schulleitung benötigen. Für Auswanderer aus Großbritannien oder anderen westlichen Länder, ist das British Council eine Informationsquelle für die vorhandenen Bildungseinrichtungen. Das Anmeldeverfahren beinhaltet ein Gespräch mit einem Elternteil und dem Kind und möglicherweise eine Prüfung (nur für das Kind – Sie können erleichtert sein).

Unterrichtsstunden & Ferien

Es gibt in Dubai viele verschiedene Schularten mit verschiedenen Lehrplänen und Schülern unterschiedlichster kultureller Hintergründe. Die Unterrichtsstunden und Ferien sind deshalb von Schule zu Schule verschieden. Ein Schultag von 8 bis 14.30 Uhr von Samstag bis einschließlich Mittwoch ist jedoch die Regel. Einige Schulen, besonders die für die Kinder asiatischer Arbeiter haben zwei Schichten, eine am frühen Morgen und die andere am Abend.

Kosten

Privatschulen können teuer sein. Oft werden die Kosten aber auch von Ihrem Arbeitgeber als Teil Ihres Vertrages übernommen. Es ist sehr wichtig, dass Sie sich von vornherein über die Kosten privater Schulbildung im Klaren sind, besonders wenn sie auch die Universität beinhaltet.

Was am Anfang finanziell machbar ist, kann sich im Lauf der Jahre zu einer großen Belastung entwickeln, da es oft Erhöhungen der Schulgebühren gibt.


www.justlanded.com © 2003-2019 Just Landed