Das Hochschulwesen

Universitäten, Abschlüsse und Campusleben

Das Hochschulwesen in China verändert sich ständig und wird immer weiter entwickelt. Es gibt über 2000 Universitäten und Hochschulen mit insgesamt mehr als sechs Millionen Studenten. China hat ein Abschlusssystem entwickelt, das ausländischen Studenten zugänglich ist, inklusive Bachelors, Masters und Doktorabschlüssen.

Das Hochschulwesen

Chinesische Universitätsabschlüsse sind denen der USA sehr ähnlich. Seien Sie sich jedoch bewusst, dass trotz dieser Ähnlichkeit die chinesischen Abschlüsse nicht von allen westlichen Arbeitgebern anerkannt werden. Genauso können Punkte von chinesischen Universitäten nicht immer an ausländischen Hochschulen angerechnet werden. Wenn Sie dennoch Ihr Studium in China fortführen möchten, gibt es folgende Abschlüsse:

Bachelor-Programm: Studenten müssen das Studium innerhalb von 4 bis 6 Jahren abgeschlossen und eine bestimme Zahl an Punkten erreicht haben. Auf der Abschlussfeier erhalten die Studenten ein Abschlusszertifikat und ein Bachelorzeugnis.

Master-Programm: Als Zusatz zum Bachelorabschluss müssen Studenten das Studium zwischen 2 und 3 Jahren abgeschlossen haben, eine bestimme Zahl an Punkten erreicht haben, sowie eine Masterarbeit verfasst und sie vor einem Expertengremium vorgestellt haben. Danach erhalten die Absolventen ein Abschlusszertifikat und ein Masterzeugnis.

Doktoren-Programm: Nachdem Studenten das Master-Programm abgeschlossen haben, können sie in China promovieren. Innerhalb von 4 bis 6 Jahren müssen sie den Studienplan abgeschlossen haben, in welchem Sie eine Doktorarbeit verfassen und vor einem Expertengremium präsentieren müssen. Absolventen erhalten ein Abschlusszertifikat mit Doktorgrad.

Bewerbungsverfahren

Ausländische Studenten, die in China studieren wollen, müssen mindestens Level 6 im Test für chinesische Sprachkenntnisse (Hanyu Shuiping Kaoshi, HSK) erreichen. Dieser Test bestimmt die Sprachfähigkeiten des Studenten in der chinesischen Sprache. Wenn Sie sich nur für einen Sprachkurs einschreiben wollen, müssen Sie am Anfang kein Chinesisch können, jedoch werden Sie keine anderen Vorlesungen an der Universität besuchen dürfen, bis Sie das erforderliche Sprachlevel erreicht haben. Die meisten ausländischen Studenten, die auch andere Fächer außer der chinesischen Sprache studieren wollen, starten mit einem oder zwei Jahren Mandarin und besuchen dann den anderen Unterricht.

Wenn Sie nicht mit einem Austauschprogramm nach China kommen, müssen Sie sich direkt an der Universität bewerben, an der Sie studieren möchten. Es gibt zurzeit mehr als 50 chinesische Universitäten die ausländische Studenten akzeptieren. Alle nötigen Bewerbungsformulare finden Sie auf deren Homepages im Internet, und normalerweise können Sie Ihre Bewerbung auch online einreichen.

Studiengebühren in China

Studieren an chinesischen Universitäten ist nicht kostenlos, aber die Gebühren sind viel geringer als in vielen anderen Ländern (z.B. in den USA), angefangen bei 3.000 US$ für ein Jahr Bachelorstudium. Fast alle Einrichtungen stellen Verpflegung für die Studenten auf dem Campus zur Verfügung. Ein typischer Student an einer Universität lebt in einem Schlafsaal den er oder sie mit 1 bis 7 Kommilitonen teilt. Alle essen in der Mensa auf dem Campus. Wenn Sie auf dem Campus leben müssen Sie ebenfalls 1.000 - 1.500 US$ für Ihr Schlafzimmer und weitere 1.000 US$ für das Essen in der Mensa zahlen.

Die meisten chinesischen Universitäten verlangen, dass ausländische Studenten eine Krankenversicherung haben. Manche Universitäten bieten Krankenversicherungen als einen Extraservice in ihrem Kostenpaket an, aber meistens müssen sich die Studenten selbst darum kümmern.

Stundenpläne und das Leben auf dem Campus

In China ist ein Universitätsjahr in zwei Semester aufgeteilt: das Herbstsemester von September bis Januar und das Frühjahrssemster von Februar bis Juni. Die Sommerferien dauern normalerweise 2 Monate, die Winterferien 4 Wochen.

Das Universitätsleben wird von fast allen Studenten als ereignisreichster Abschnitt ihres Lebens betrachtet, auch wenn manche mit der Verwaltung oder Bildungsqualität ihrer Uni nicht zufrieden sind. Der Unterricht findet an den meisten Universitäten vom frühen Morgen (meistens 8 Uhr) bis zum späten Abend (meistens 22 Uhr) statt. Wie an westlichen Universitäten stellen die Studenten vor Semesterbeginn ihren eigenen Stundenplan zusammen.

Die Nähe der Studenten, vor allem in überfüllten Schlafsälen und in der Mensa, wurde zur Brutstätte einer wachsenden Vergnügungskultur sowie Studentenverbindungen aller Art. Verglichen mit den vorangehenden Generationen von Studenten im chinesischen Festland, genießen die Studenten heutzutage einen großen Freiraum und eine Vielfalt an Aktivitäten innerhalb sowie außerhalb ihres Campus.

Chinesische Universitätsabschlüsse sind denen der USA sehr ähnlich. Seien Sie sich jedoch bewusst, dass trotz dieser Ähnlichkeit die chinesischen Abschlüsse nicht von allen westlichen Arbeitgebern anerkannt werden. Genauso können Punkte von chinesischen Universitäten nicht immer an ausländischen Hochschulen angerechnet werden. Wenn Sie dennoch Ihr Studium in China fortführen möchten, gibt es folgende Abschlüsse:

Bachelor-Programm: Studenten müssen das Studium innerhalb von 4 bis 6 Jahren abgeschlossen und eine bestimme Zahl an Punkten erreicht haben. Auf der Abschlussfeier erhalten die Studenten ein Abschlusszertifikat und ein Bachelorzeugnis.

Master-Programm: Als Zusatz zum Bachelorabschluss müssen Studenten das Studium zwischen 2 und 3 Jahren abgeschlossen haben, eine bestimme Zahl an Punkten erreicht haben, sowie eine Masterarbeit verfasst und sie vor einem Expertengremium vorgestellt haben. Danach erhalten die Absolventen ein Abschlusszertifikat und ein Masterzeugnis.

Doktoren-Programm: Nachdem Studenten das Master-Programm abgeschlossen haben, können sie in China promovieren. Innerhalb von 4 bis 6 Jahren müssen sie den Studienplan abgeschlossen haben, in welchem Sie eine Doktorarbeit verfassen und vor einem Expertengremium präsentieren müssen. Absolventen erhalten ein Abschlusszertifikat mit Doktorgrad.

Bewerbungsverfahren

Ausländische Studenten, die in China studieren wollen, müssen mindestens Level 6 im Test für chinesische Sprachkenntnisse (Hanyu Shuiping Kaoshi, HSK) erreichen. Dieser Test bestimmt die Sprachfähigkeiten des Studenten in der chinesischen Sprache. Wenn Sie sich nur für einen Sprachkurs einschreiben wollen, müssen Sie am Anfang kein Chinesisch können, jedoch werden Sie keine anderen Vorlesungen an der Universität besuchen dürfen, bis Sie das erforderliche Sprachlevel erreicht haben. Die meisten ausländischen Studenten, die auch andere Fächer außer der chinesischen Sprache studieren wollen, starten mit einem oder zwei Jahren Mandarin und besuchen dann den anderen Unterricht.

Wenn Sie nicht mit einem Austauschprogramm nach China kommen, müssen Sie sich direkt an der Universität bewerben, an der Sie studieren möchten. Es gibt zurzeit mehr als 50 chinesische Universitäten die ausländische Studenten akzeptieren. Alle nötigen Bewerbungsformulare finden Sie auf deren Homepages im Internet, und normalerweise können Sie Ihre Bewerbung auch online einreichen.

Studiengebühren in China

Studieren an chinesischen Universitäten ist nicht kostenlos, aber die Gebühren sind viel geringer als in vielen anderen Ländern (z.B. in den USA), angefangen bei 3.000 US$ für ein Jahr Bachelorstudium. Fast alle Einrichtungen stellen Verpflegung für die Studenten auf dem Campus zur Verfügung. Ein typischer Student an einer Universität lebt in einem Schlafsaal den er oder sie mit 1 bis 7 Kommilitonen teilt. Alle essen in der Mensa auf dem Campus. Wenn Sie auf dem Campus leben müssen Sie ebenfalls 1.000 - 1.500 US$ für Ihr Schlafzimmer und weitere 1.000 US$ für das Essen in der Mensa zahlen.

Die meisten chinesischen Universitäten verlangen, dass ausländische Studenten eine Krankenversicherung haben. Manche Universitäten bieten Krankenversicherungen als einen Extraservice in ihrem Kostenpaket an, aber meistens müssen sich die Studenten selbst darum kümmern.

Stundenpläne und das Leben auf dem Campus

In China ist ein Universitätsjahr in zwei Semester aufgeteilt: das Herbstsemester von September bis Januar und das Frühjahrssemster von Februar bis Juni. Die Sommerferien dauern normalerweise 2 Monate, die Winterferien 4 Wochen.

Das Universitätsleben wird von fast allen Studenten als ereignisreichster Abschnitt ihres Lebens betrachtet, auch wenn manche mit der Verwaltung oder Bildungsqualität ihrer Uni nicht zufrieden sind. Der Unterricht findet an den meisten Universitäten vom frühen Morgen (meistens 8 Uhr) bis zum späten Abend (meistens 22 Uhr) statt. Wie an westlichen Universitäten stellen die Studenten vor Semesterbeginn ihren eigenen Stundenplan zusammen.

Die Nähe der Studenten, vor allem in überfüllten Schlafsälen und in der Mensa, wurde zur Brutstätte einer wachsenden Vergnügungskultur sowie Studentenverbindungen aller Art. Verglichen mit den vorangehenden Generationen von Studenten im chinesischen Festland, genießen die Studenten heutzutage einen großen Freiraum und eine Vielfalt an Aktivitäten innerhalb sowie außerhalb ihres Campus.

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: