Das Bankwesen

Banken, Konten und Zahlungen

Viele Jahre hatte China eine auf Bargeld basierende Wirtschaft. Sogar heute noch haben viele Menschen keine Bankkonten, Scheckbücher oder Kreditkarten, selbst klassische „Überweisungszahlungen“ wie beispielsweise die Gehaltsauszahlung werden immer noch in bar gehandelt.

Das Bankwesen

Dank des schnellen Wirtschaftswachstums ändert sich das finanzielle System jedoch allmählich, und Bankkonten, Kreditkarten, Darlehen und Hypotheken gewinnen immer mehr an Bedeutung. Ihr Bedarf an finanziellen Dienstleistungen wird von Ihrer persönlichen Lebenssituation abhängen, also informieren Sie sich genau und planen Sie dementsprechend.

Ein Konto in China eröffnen

Lokale Banken dominieren in China, auch wenn ein paar westliche Einrichtungen wie HSBC und Citibank neuerdings Filialen eröffnet haben. Ob Sie ein Bankkonto in China eröffnet sollten, hängt davon ab, wie Sie bezahlt werden (viele Angestellte werden bar bezahlt) und wie Sie Ihre Finanzen handhaben wollen.
Ein Bankkonto in der örtlichen Währung zu eröffnen ist ziemlich leicht. Bringen Sie einfach Ihren Reisepass mit gültigem Visum und einer Wohnsitzbestätigung zu einer Bank Ihrer Wahl (entweder eine chinesische Bank oder eine Filiale einer ausländischen Bank) und füllen Sie den Antrag zur Kontoeröffnung aus.

Die „Bank of China“ und „CITIC Industrial Bank“ stellen private und betriebliche Kredite für Einwanderer in China bereit, ebenso wie die zwei größten ausländischen Banken „HSBC“ und „Standard and Chartered“. Die Hauptfilialen der anderen chinesischen Banken werden diesen Service vielleicht auch anbieten, aber die Kreditrahmen sind dann normalerweise kleiner.

Bankzeiten sind üblicherweise von 9 Uhr bis 16 oder 17 Uhr von Montag bis Freitag. Manche Banken schließen von 12 bis 13 Uhr. Wenn Sie auf eine Bank müssen, planen Sie reichlich Zeit ein, da die Warteschlangen lange sein können und es nur langsam vorangeht. Wenn Sie zur Mittagszeit gehen, ist es oft am besten eine Wartenummer zu ziehen und dann Mittag zu essen. Wenn Sie damit fertig sind, sollten Sie an der Reihe sein.

Kundenkarten und Geldautomaten in China

Die meisten Banken werden Ihnen eine Kundenkarte bereitstellen, wenn Sie ein chinesisches Konto eröffnen. Es gibt ein weites Netz von Geldautomaten in den größeren Städten Chinas. Diese ermöglichen Ihnen Barauszahlungen, Überweisungen, Kontostandabfragen und Scheckbuch- oder Bankabrechnungen. Wenn Sie eine ausländische Visa-Bankkarte haben oder eine Karte die mit dem Maestro-System kompatibel ist, kann das genauso funktionieren. Beachten Sie, dass die meisten Geldautomaten ein Limit zwischen 100-500 US$ pro Abbuchung haben, und dass die Gebühren ziemlich hoch sein können, vor allem wenn Sie Bankautomaten nutzen, die nicht zu Ihrer Bank gehören.

Kreditkarten und Schecks in China

Kreditkarten und Schecks sind in China nicht sehr weit verbreitet. Sie sind nützlich für Online-Shopping, Ticketbuchungen oder um in größeren Hotels und internationalen Restaurants zu zahlen, aber in der alltäglichen Wirtschaft in China werden Sie Ihnen nicht viel nützen. Machen Sie sich darauf gefasst, stattdessen mit einer Menge Bargeld herumzulaufen.

Schecks sind normalerweise nicht als Zahlungsform in China anerkannt. Ausländische Schecks werden in Banken oft nicht angenommen, außer wenn Sie eine Art Pfand hinterlassen. Genauso werden chinesische Banken erst dann das Geld auf Ihr Konto einzahlen, wenn sie eine Einlösung von der Bank erhalten haben, die den Scheck ausgestellt hat (was bis zu einem Monat dauern kann). Wenn Sie Überweisungen aus Ihrem Heimatland erhalten sollten, sind Schecks ein sehr unpraktischer Weg dafür und Sie sollten sich lieber nach anderen Möglichkeiten umsehen.

Überweisungen nach China

Sie können Geld von fast jedem Land nach China überweisen, aber aufgrund der hohen Transfergebühren ist es normalerweise billiger, das Geld auf ein ausländisches Konto einzuzahlen und es über die Geldautomaten in China abzuheben. Wenn Sie Geld auf einem schnellen und wirksamen Weg direkt nach China überweisen wollen, können Sie einen Geldtransferservice wie Western Union benutzen. Seien Sie sich jedoch bewusst, dass die Gebühren für diesen Service üblicherweise recht hoch sind. Sie werden ihn deshalb eher nur in Notfällen in Anspruch nehmen oder wenn Sie keine andere Wahl haben.

Dank des schnellen Wirtschaftswachstums ändert sich das finanzielle System jedoch allmählich, und Bankkonten, Kreditkarten, Darlehen und Hypotheken gewinnen immer mehr an Bedeutung. Ihr Bedarf an finanziellen Dienstleistungen wird von Ihrer persönlichen Lebenssituation abhängen, also informieren Sie sich genau und planen Sie dementsprechend.

Ein Konto in China eröffnen

Lokale Banken dominieren in China, auch wenn ein paar westliche Einrichtungen wie HSBC und Citibank neuerdings Filialen eröffnet haben. Ob Sie ein Bankkonto in China eröffnet sollten, hängt davon ab, wie Sie bezahlt werden (viele Angestellte werden bar bezahlt) und wie Sie Ihre Finanzen handhaben wollen.
Ein Bankkonto in der örtlichen Währung zu eröffnen ist ziemlich leicht. Bringen Sie einfach Ihren Reisepass mit gültigem Visum und einer Wohnsitzbestätigung zu einer Bank Ihrer Wahl (entweder eine chinesische Bank oder eine Filiale einer ausländischen Bank) und füllen Sie den Antrag zur Kontoeröffnung aus.

Die „Bank of China“ und „CITIC Industrial Bank“ stellen private und betriebliche Kredite für Einwanderer in China bereit, ebenso wie die zwei größten ausländischen Banken „HSBC“ und „Standard and Chartered“. Die Hauptfilialen der anderen chinesischen Banken werden diesen Service vielleicht auch anbieten, aber die Kreditrahmen sind dann normalerweise kleiner.

Bankzeiten sind üblicherweise von 9 Uhr bis 16 oder 17 Uhr von Montag bis Freitag. Manche Banken schließen von 12 bis 13 Uhr. Wenn Sie auf eine Bank müssen, planen Sie reichlich Zeit ein, da die Warteschlangen lange sein können und es nur langsam vorangeht. Wenn Sie zur Mittagszeit gehen, ist es oft am besten eine Wartenummer zu ziehen und dann Mittag zu essen. Wenn Sie damit fertig sind, sollten Sie an der Reihe sein.

Kundenkarten und Geldautomaten in China

Die meisten Banken werden Ihnen eine Kundenkarte bereitstellen, wenn Sie ein chinesisches Konto eröffnen. Es gibt ein weites Netz von Geldautomaten in den größeren Städten Chinas. Diese ermöglichen Ihnen Barauszahlungen, Überweisungen, Kontostandabfragen und Scheckbuch- oder Bankabrechnungen. Wenn Sie eine ausländische Visa-Bankkarte haben oder eine Karte die mit dem Maestro-System kompatibel ist, kann das genauso funktionieren. Beachten Sie, dass die meisten Geldautomaten ein Limit zwischen 100-500 US$ pro Abbuchung haben, und dass die Gebühren ziemlich hoch sein können, vor allem wenn Sie Bankautomaten nutzen, die nicht zu Ihrer Bank gehören.

Kreditkarten und Schecks in China

Kreditkarten und Schecks sind in China nicht sehr weit verbreitet. Sie sind nützlich für Online-Shopping, Ticketbuchungen oder um in größeren Hotels und internationalen Restaurants zu zahlen, aber in der alltäglichen Wirtschaft in China werden Sie Ihnen nicht viel nützen. Machen Sie sich darauf gefasst, stattdessen mit einer Menge Bargeld herumzulaufen.

Schecks sind normalerweise nicht als Zahlungsform in China anerkannt. Ausländische Schecks werden in Banken oft nicht angenommen, außer wenn Sie eine Art Pfand hinterlassen. Genauso werden chinesische Banken erst dann das Geld auf Ihr Konto einzahlen, wenn sie eine Einlösung von der Bank erhalten haben, die den Scheck ausgestellt hat (was bis zu einem Monat dauern kann). Wenn Sie Überweisungen aus Ihrem Heimatland erhalten sollten, sind Schecks ein sehr unpraktischer Weg dafür und Sie sollten sich lieber nach anderen Möglichkeiten umsehen.

Überweisungen nach China

Sie können Geld von fast jedem Land nach China überweisen, aber aufgrund der hohen Transfergebühren ist es normalerweise billiger, das Geld auf ein ausländisches Konto einzuzahlen und es über die Geldautomaten in China abzuheben. Wenn Sie Geld auf einem schnellen und wirksamen Weg direkt nach China überweisen wollen, können Sie einen Geldtransferservice wie Western Union benutzen. Seien Sie sich jedoch bewusst, dass die Gebühren für diesen Service üblicherweise recht hoch sind. Sie werden ihn deshalb eher nur in Notfällen in Anspruch nehmen oder wenn Sie keine andere Wahl haben.

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: