Kontoeröffnung

Wie Sie ein Konto in Hongkong eröffnen

Alle Banken in Hongkong bieten Giro- und Sparkonten. Darüber hinaus können Konten in mehreren Währungen geführt werden.

Kontoeröffnung

Grundsätzlich benötigen Sie einen Minimalbetrag zur Eröffnung eines Kontos. Dies sind im Schnitt HK$1.000, doch der Betrag kann von Bank zu Bank variieren. Kreditkarten sind fast von jeder Bank erhältlich.

Sie können in Hongkong verschiedene Konten für verschiedene Zwecke eröffnen. Jedoch bevorzugen die meisten Banken für ihre Kunden eine 'alles-aus-einer-Hand-Lösung', bei der alle Konten an nur eine einzige Karte gebunden sind. Da Schecks in Hongkong noch sehr häufig verwendet werden sollten Sie ein Konto eröffnen, bei dem Sie ein Scheckbuch zur Verfügung haben.

Kontoeröffnung in Hongkong

Um ein Konto in Hongkong zu eröffnen, benötigen Sie eine gültige Hongkong Identitätskarte. Jeder mit einem festen Wohnsitz in Hongkong kann eine Identitätskarte, also einen speziell für Hongkong gültigen Ausweis, beantragen. Wenn mehrere Personen auf das gleiche Konto Zugriff bekommen sollen, müssen die Identitätskarten aller betroffener Personen bei der Kontoeröffnung vorliegen. Gegebenenfalls müssen zusätzliche Dokumente auf Verlangen der Bank vorgelegt werden. Dabei handelt es sich oftmals um einen Reisepass und um den Nachweis einer Beschäftigung.

Amerikaner, welche ein Konto bei einer amerikanischen Bank in Hongkong eröffnen wollen, müssen zusätzlich ihre Sozialversicherungsnummer angeben. Diese ist erforderlich, um Zinsgewinne ordnungsgemäß an das US-Finanzamt melden zu können.

Geld abheben

Alle Banken außer HSBC verwenden das Jetco-System für ihre Geldautomaten in Hongkong. Ein entsprechendes Symbol finden Sie auf der Rückseite Ihrer Bankkarte. Besitzer einer American Express Karte können diese ebenfalls an Jetco-Geldautomaten nutzen. Zudem können Sie Geld an Express Cash-Automaten abheben sowie Reiseschecks einlösen. Das Geldabheben mit MasterCards und Visa Karten ist an HSBC Geldautomaten möglich. An keinem Automaten ist es möglich, Geld in Fremdwährungen abzuheben.

EPS-Karten

EPS Karten funktionieren genau wie EC-Karten beim bargeldlosen Bezahlen. Die Karten werden sehr häufig in Supermärkten, großen Kaufhäusern und Warenhausketten akzeptiert. Kleinere Läden sowie Restaurants oder auch Reiseagenturen akzeptieren EPS Karten in den meisten Fällen nicht.

Kreditkarten in Hongkong

Visa, MasterCard und American Express Kreditkarten werden in Hongkong in fast allen größeren Geschäften und Restaurants akzeptiert. Eine Kreditkarte in Hongkong zu bekommen ist relativ einfach, vorausgesetzt Sie haben ein gutes bisheriges Kreditverhalten sowie ein regelmäßiges Einkommen.
Viele Banken haben spezielle Kreditkartenangebote für ihre Kunden, wie zum Beispiel den Wegfall einer monatlichen oder jährlichen Grundgebühr. Ohnehin sind die Kreditkartengebühren oftmals sehr gering. Darüber hinaus sind viele Kreditkarten an Bonusprogramme, wie Asia Miles, gekoppelt.

Octopuskarten

Eine besonders in Hongkong äußerst beliebte Zahlungsmethode ist die Octopuskarte. Sie funktioniert wie eine Geldkarte, die aufgeladen wird und dann bei jedem Zahlungsvorgang nur noch auf ein spezielles Terminal gelegt werden muss. Die Karte wird fast überall akzeptiert, zum Beispiel in Supermärkten, Fast Food Restaurants, an Automaten jeglicher Art, in Schulen oder auch im öffentlichen Nahverkehr. Darüber hinaus dienen Octopuskarten gleichzeitig zur Identifikation in Büros oder in Privatwohnungen.

Octopuskarten sind in vielen Metrostationen erhältlich. Außerdem gibt es sie noch bei speziellen Octopus-Servicezentren. Für den Erwerb der Karte gibt es keine Beschränkungen. Octopuskarten können entweder gekauft oder gegen einen Pfand geliehen werden. Zum Aufladen der Karte können Sie zu einem der vielen lizenzierten Octopus-Händler gehen, oder Sie lassen die Karte per Lastschrift von Ihrem Konto aufladen. Wenn Sie die Karte gleichzeitig als Schlüssel für Ihr Büro oder Ihre Wohnung verwenden möchten, müssen Sie sie personalisieren.

Nähere Informationen zur Octopuskarte finden sie unter www.octopuscards.com .

Bankgebühren in Hongkong

Die Gebühren für die Kontoführung variieren stark zwischen den verschiedenen Banken und sind abhängig von der Art Ihres Kontos und von den Zusatzleistungen, die Sie nutzen. Daher lohnt es sich, vor der Wahl einer Bank in Ruhe alle Angebote zu vergleichen. Viele Banken in Hongkong verlangen Gebühren für die folgenden Leistungen:

  • das Schließen eines Kontos innerhalb von drei Monaten nach der Eröffnung
  • bei Kontoinaktivität innerhalb eines Jahres, wenn nicht mehr als HK$2.000 auf dem Konto sind
  • telegrafische Überweisungen

Besonders aufmerksam sollten Sie bei Kreditkartenangeboten ohne jegliche Gebühren sein. In den meisten Fällen gilt die Gebührenbefreiung nur für das erste Jahr. Zudem gibt es Konten, auf die Sie hohe Gebühren zahlen müssen, wenn ihr Saldo unter einen vorher festgelegten Betrag fällt.

Onlinebanking

Mittlerweile bieten die meisten Banken in Hongkong Onlinebanking an. Um Personalkosten zu senken sollen so viele Kunden wie möglich ihre Bankgeschäfte von zu Hause führen. In der Regel ist das Onlinebanking kostenlos.

Telefonbanking in Hongkong

Die meisten Banken in Hongkong bieten Telefonbanking als zusätzlichen Service bei der Kontoeröffnung an. Telefonbanking stellt eine sehr effiziente Möglichkeit zum Überprüfen des Kontostandes dar. Zudem können Sie Überweisungen und weitere Services ebenfalls bequem per Telefon erledigen.

Rechnungen in Hongkong

Nebenkosten wie Wasser-, Strom- oder Gasrechnungen können an Jetco-Terminals in Banken gezahlt werden. Alternativ dazu können Sie auch Lastschriftabbuchungen mit Ihrer Bank vereinbaren. Die Telefongesellschaft PCCW bietet zudem die Möglichkeit, alle Telefonrechnungen bei Postämtern in Hongkong oder in 7-Eleven-Filialen zu bezahlen.

Eine noch sehr neue Zahlungsmethode ist PPS. Damit sind direkte Zahlungen von Ihrem Konto bei mehr als 150 Händlern möglich. Weitere Informationen zu PPS finden Sie auf der Webseite www.ppshk.com .

Grundsätzlich benötigen Sie einen Minimalbetrag zur Eröffnung eines Kontos. Dies sind im Schnitt HK$1.000, doch der Betrag kann von Bank zu Bank variieren. Kreditkarten sind fast von jeder Bank erhältlich.

Sie können in Hongkong verschiedene Konten für verschiedene Zwecke eröffnen. Jedoch bevorzugen die meisten Banken für ihre Kunden eine 'alles-aus-einer-Hand-Lösung', bei der alle Konten an nur eine einzige Karte gebunden sind. Da Schecks in Hongkong noch sehr häufig verwendet werden sollten Sie ein Konto eröffnen, bei dem Sie ein Scheckbuch zur Verfügung haben.

Kontoeröffnung in Hongkong

Um ein Konto in Hongkong zu eröffnen, benötigen Sie eine gültige Hongkong Identitätskarte. Jeder mit einem festen Wohnsitz in Hongkong kann eine Identitätskarte, also einen speziell für Hongkong gültigen Ausweis, beantragen. Wenn mehrere Personen auf das gleiche Konto Zugriff bekommen sollen, müssen die Identitätskarten aller betroffener Personen bei der Kontoeröffnung vorliegen. Gegebenenfalls müssen zusätzliche Dokumente auf Verlangen der Bank vorgelegt werden. Dabei handelt es sich oftmals um einen Reisepass und um den Nachweis einer Beschäftigung.

Amerikaner, welche ein Konto bei einer amerikanischen Bank in Hongkong eröffnen wollen, müssen zusätzlich ihre Sozialversicherungsnummer angeben. Diese ist erforderlich, um Zinsgewinne ordnungsgemäß an das US-Finanzamt melden zu können.

Geld abheben

Alle Banken außer HSBC verwenden das Jetco-System für ihre Geldautomaten in Hongkong. Ein entsprechendes Symbol finden Sie auf der Rückseite Ihrer Bankkarte. Besitzer einer American Express Karte können diese ebenfalls an Jetco-Geldautomaten nutzen. Zudem können Sie Geld an Express Cash-Automaten abheben sowie Reiseschecks einlösen. Das Geldabheben mit MasterCards und Visa Karten ist an HSBC Geldautomaten möglich. An keinem Automaten ist es möglich, Geld in Fremdwährungen abzuheben.

EPS-Karten

EPS Karten funktionieren genau wie EC-Karten beim bargeldlosen Bezahlen. Die Karten werden sehr häufig in Supermärkten, großen Kaufhäusern und Warenhausketten akzeptiert. Kleinere Läden sowie Restaurants oder auch Reiseagenturen akzeptieren EPS Karten in den meisten Fällen nicht.

Kreditkarten in Hongkong

Visa, MasterCard und American Express Kreditkarten werden in Hongkong in fast allen größeren Geschäften und Restaurants akzeptiert. Eine Kreditkarte in Hongkong zu bekommen ist relativ einfach, vorausgesetzt Sie haben ein gutes bisheriges Kreditverhalten sowie ein regelmäßiges Einkommen.
Viele Banken haben spezielle Kreditkartenangebote für ihre Kunden, wie zum Beispiel den Wegfall einer monatlichen oder jährlichen Grundgebühr. Ohnehin sind die Kreditkartengebühren oftmals sehr gering. Darüber hinaus sind viele Kreditkarten an Bonusprogramme, wie Asia Miles, gekoppelt.

Octopuskarten

Eine besonders in Hongkong äußerst beliebte Zahlungsmethode ist die Octopuskarte. Sie funktioniert wie eine Geldkarte, die aufgeladen wird und dann bei jedem Zahlungsvorgang nur noch auf ein spezielles Terminal gelegt werden muss. Die Karte wird fast überall akzeptiert, zum Beispiel in Supermärkten, Fast Food Restaurants, an Automaten jeglicher Art, in Schulen oder auch im öffentlichen Nahverkehr. Darüber hinaus dienen Octopuskarten gleichzeitig zur Identifikation in Büros oder in Privatwohnungen.

Octopuskarten sind in vielen Metrostationen erhältlich. Außerdem gibt es sie noch bei speziellen Octopus-Servicezentren. Für den Erwerb der Karte gibt es keine Beschränkungen. Octopuskarten können entweder gekauft oder gegen einen Pfand geliehen werden. Zum Aufladen der Karte können Sie zu einem der vielen lizenzierten Octopus-Händler gehen, oder Sie lassen die Karte per Lastschrift von Ihrem Konto aufladen. Wenn Sie die Karte gleichzeitig als Schlüssel für Ihr Büro oder Ihre Wohnung verwenden möchten, müssen Sie sie personalisieren.

Nähere Informationen zur Octopuskarte finden sie unter www.octopuscards.com .

Bankgebühren in Hongkong

Die Gebühren für die Kontoführung variieren stark zwischen den verschiedenen Banken und sind abhängig von der Art Ihres Kontos und von den Zusatzleistungen, die Sie nutzen. Daher lohnt es sich, vor der Wahl einer Bank in Ruhe alle Angebote zu vergleichen. Viele Banken in Hongkong verlangen Gebühren für die folgenden Leistungen:

  • das Schließen eines Kontos innerhalb von drei Monaten nach der Eröffnung
  • bei Kontoinaktivität innerhalb eines Jahres, wenn nicht mehr als HK$2.000 auf dem Konto sind
  • telegrafische Überweisungen

Besonders aufmerksam sollten Sie bei Kreditkartenangeboten ohne jegliche Gebühren sein. In den meisten Fällen gilt die Gebührenbefreiung nur für das erste Jahr. Zudem gibt es Konten, auf die Sie hohe Gebühren zahlen müssen, wenn ihr Saldo unter einen vorher festgelegten Betrag fällt.

Onlinebanking

Mittlerweile bieten die meisten Banken in Hongkong Onlinebanking an. Um Personalkosten zu senken sollen so viele Kunden wie möglich ihre Bankgeschäfte von zu Hause führen. In der Regel ist das Onlinebanking kostenlos.

Telefonbanking in Hongkong

Die meisten Banken in Hongkong bieten Telefonbanking als zusätzlichen Service bei der Kontoeröffnung an. Telefonbanking stellt eine sehr effiziente Möglichkeit zum Überprüfen des Kontostandes dar. Zudem können Sie Überweisungen und weitere Services ebenfalls bequem per Telefon erledigen.

Rechnungen in Hongkong

Nebenkosten wie Wasser-, Strom- oder Gasrechnungen können an Jetco-Terminals in Banken gezahlt werden. Alternativ dazu können Sie auch Lastschriftabbuchungen mit Ihrer Bank vereinbaren. Die Telefongesellschaft PCCW bietet zudem die Möglichkeit, alle Telefonrechnungen bei Postämtern in Hongkong oder in 7-Eleven-Filialen zu bezahlen.

Eine noch sehr neue Zahlungsmethode ist PPS. Damit sind direkte Zahlungen von Ihrem Konto bei mehr als 150 Händlern möglich. Weitere Informationen zu PPS finden Sie auf der Webseite www.ppshk.com .

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: