Alles über St. Patrick

Irlands berühmten Schutzheiligen

Alles über St. Patrick

Der Name des Heiligen Patricks, oder mittlerweile Saint Patrick, ist weltweit bekannt. Jedoch kennen wenige Menschen den Grund dafür. Hier finden Sie alles, was Sie über sein Wirken und Leben wissen müssen.

Wer ist St. Patrick?

Der "Apostel von Irland" wurde in der zweiten Hälfte des 4 Jahrhunderts in Kilpatrick in Schottland als Sohn einer hochrangigen römischen Familie geboren. Mit 16 Jahren entriss man ihn seiner Familie und er wurde als Sklave an Druiden nach Irland verkauft. Während seiner Gefangenschaft lernte er alles über den Druidismus, von dem er Irland später befreien sollte. Dise Etappe seines Lebens machte aus ihm auch den Apostel, der er später werden sollte. Nach sechs Jahren Gefangenschaft hörte St. Patrick eines Tages die Stimme eines Engels. Der Engel sagte ihm, er solle nach England zurückkehren, und so floh er.

St. Patrick reiste gleich danach nach Frankreich und dann wieder nach Großbritannien zurück, woraufhin er zum Bischof geweiht wurde. Später ging er wieder Irland, mit der Absicht, die Iren zum Christentum zu bekehren und junge Priester zu weihen. Er besuchte Orte, an denen niemand zuvor gepredigt hatte. St. Patrick musste viele Prüfungen überstehen. Unter anderem deshalb wurde er im 7. Jarhundert schließlich Schutzheiliger und einendes Symbol für Irland.

Es wird St. Patrick außerdem nachgesagt, dass er Irland von den Schlangen befreit hätte. Sie stellen im christlichen Glauben zwar das Böse dar, aber ihre Vertreibung symbolisierte auch die Befreiung der Insel von den Druiden, um so gleichzeitig Platz für das Christentum zu schaffen.

St. Patrick’s Day

Der 17. März, mittlerweile weltweit als der St. Patrick's Day  bekannt, ist eigentlich der Todestag des Heiligen Patrick. Der ursprüngliche Feiertag in Irland wurde zum Fest der Ankunft des Christentums auf der Insel erklärt, daher auch die zahlreichen Umzüge und Feiern, die an diesem Tag stattfinden. Angeblich sind die Alkoholbeschränkungen an diesem Tag aufgehoben, was wohl erklären würde, warum jeder an diesem Tag trinkt.

Es gab einige bemerkenswerte St. Patrick's Day-Feiern rund um die Welt, beispielsweise die von 1962. Damals wurde ein Teil des Chicago Rivers grün gefärbt.

Der typische grüne Klee wurde einer Legende nach deshalb zum Symbol Irlands, weil der Heilige Patrick ihn benutzte, um den Heiden die Heilige Dreifaltigkeit zu erklären. Deshalb ist auch Grün ein Symbol für Irland und schon seit dem 17. Jahrhundert ist das Tragen von Grün verbreitet und mittlerweile weltweit eine Tradition an diesem Tag. Also nicht vergessen, am St. Patrick's Day Grün zu tragen, sonst wird man gekniffen!

St. Patrick’s Cathedral

Die St. Patrick’s Cathedral  in Dublin bildet zusammen mit der in New York auf der ganzen Welt ein Symbol für den Katholizismus. Sie wurde gegen Anfang des 13. Jahrhunderts errichtet und ist die größte Kirche Irlands. Angeblich soll die Kirche an dem Ort errichtet worden sein, an dem Patrick die Konvertierten taufte.

Die St. Patrick's Cathedral in Armagh  war die erste große Steinkirche, die im Jahr 445 von Patrick errichtet wurde. Die Kirche wurde im Laufe der Geschichte 17 mal zerstört und ist heute die Zentrale der Church of Ireland.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: