Der internationale öffentliche Dienst

Die internationalen Organisationen

Luxemburg bietet einige einzigartige Möglichkeiten in einem Bereich zu arbeiten, der manchmal auch „Internationaler Öffentlicher Dienst“ genannt wird.

Der internationale öffentliche Dienst

In Luxemburg befinden sich etliche internationale und multinationale Organisationen und Vertretungen. Für diese Regierungs- und Quasiregierungsvertretungen zu arbeiten, berechtigt Sie zu einer Art semi-diplomatischem Status, einer Vielzahl an Sozialleistungen und steuerlichen Vergünstigungen und oftmals einem „auskömmlichen“ Gehalt.

Führend unter diesen Möglichkeiten ist die Europäische Union. Die EU und ihre verschiedenen Vertretungen, Direktorate, Organisationen und Funktionsunterstützungen beschäftigen mehr als 2.000 Mitarbeiter in Luxemburg. Bewerben können sich nur EU-Bürger und für die meisten Jobs müssen Sie mindestens eine oder zwei Fremdsprachen fließend sprechen. Wenn Sie mindestens eine „unübliche“ Sprache der EU (z.B. Griechisch, Finnisch oder Dänisch) sprechen, erhöht sich Ihre Chance auf eine Stelle enorm und Sie werden eventuell für förderungswürdig erklärt und dürfen an speziellen Weiterbildungen teilnehmen.

Einige Abteilungen und Vertretungen sind dabei, sich auf die neuen Mitgliedsstaaten vorzubereiten, wobei ausreichende Kenntnisse in Polnisch, Ungarisch oder Tschechisch von Nutzen sind. Die EU-Vertretungen versuchen ein ausgeglichenes Verhältnis an Mitarbeitern aus den verschiedenen Mitgliedsstaaten aufrechtzuerhalten. Da britische Bürger in den meisten Arbeitsbereichen momentan unterrepräsentiert sind, ist dies ein Ort, an dem die britische Staatsbürgerschaft bei der Jobsuche auf jeden Fall von Vorteil ist! Zudem enthält die Website der EU (http://europa.eu.int ) Links zu vielen Vertretungen und anderen Abteilungen innerhalb der EU, von denen immer mehr freie Stellen auf ihren Websites bekannt geben.

Es gibt außerdem einige Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die sich in verschiedenen Städten in ganz Luxemburg befinden, und von denen einige viele oder alle Vorteile des sogenannten internationalen öffentlichen Dienstes genießen. Stellenangebote für diese und andere internationale Vertretungen werden regelmäßig in internationalen Publikationen, wie z.B. The Economist oder Guardian Weekly veröffentlicht, aber auch auf den Websites der Organisationen.

In Luxemburg befinden sich etliche internationale und multinationale Organisationen und Vertretungen. Für diese Regierungs- und Quasiregierungsvertretungen zu arbeiten, berechtigt Sie zu einer Art semi-diplomatischem Status, einer Vielzahl an Sozialleistungen und steuerlichen Vergünstigungen und oftmals einem „auskömmlichen“ Gehalt.

Führend unter diesen Möglichkeiten ist die Europäische Union. Die EU und ihre verschiedenen Vertretungen, Direktorate, Organisationen und Funktionsunterstützungen beschäftigen mehr als 2.000 Mitarbeiter in Luxemburg. Bewerben können sich nur EU-Bürger und für die meisten Jobs müssen Sie mindestens eine oder zwei Fremdsprachen fließend sprechen. Wenn Sie mindestens eine „unübliche“ Sprache der EU (z.B. Griechisch, Finnisch oder Dänisch) sprechen, erhöht sich Ihre Chance auf eine Stelle enorm und Sie werden eventuell für förderungswürdig erklärt und dürfen an speziellen Weiterbildungen teilnehmen.

Einige Abteilungen und Vertretungen sind dabei, sich auf die neuen Mitgliedsstaaten vorzubereiten, wobei ausreichende Kenntnisse in Polnisch, Ungarisch oder Tschechisch von Nutzen sind. Die EU-Vertretungen versuchen ein ausgeglichenes Verhältnis an Mitarbeitern aus den verschiedenen Mitgliedsstaaten aufrechtzuerhalten. Da britische Bürger in den meisten Arbeitsbereichen momentan unterrepräsentiert sind, ist dies ein Ort, an dem die britische Staatsbürgerschaft bei der Jobsuche auf jeden Fall von Vorteil ist! Zudem enthält die Website der EU (http://europa.eu.int ) Links zu vielen Vertretungen und anderen Abteilungen innerhalb der EU, von denen immer mehr freie Stellen auf ihren Websites bekannt geben.

Es gibt außerdem einige Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die sich in verschiedenen Städten in ganz Luxemburg befinden, und von denen einige viele oder alle Vorteile des sogenannten internationalen öffentlichen Dienstes genießen. Stellenangebote für diese und andere internationale Vertretungen werden regelmäßig in internationalen Publikationen, wie z.B. The Economist oder Guardian Weekly veröffentlicht, aber auch auf den Websites der Organisationen.

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: