Universitätszugang

Nachweis von Deutschkenntnissen

Als ausländischer Student müssen Sie ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen, um an einer österreichischen Hochschule studieren zu können.

Universitätszugang

Voraussetzung um an einer österreichischen Hochschule zu studieren ist ‘genügende Kenntnisse der Deutschen Sprache’. Was dies genau bedeutet ist von Institution zu Institution verschieden. Zum Beispiel, akzeptieren einige Universitäten B2 Niveau (Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen), während andere C1 verlangen. Für andere Institutionen genügt es wenn man den Vorstudienlehrgang Deutsch besteht, bevor das Semester beginnt. Daher ist es wichtig sich bei der Universität zu informieren welche sprachlichen Nachweise gebraucht werden.

Welche nachweise sind üblich?

Wie bei dem Niveau ist auch der benötigte Nachweis verschieden je nach Universität. Die meisten Institution akzeptieren folgende Nachweise:

Deutsch als Fremdsprache (DaF)

Als Nachweis dient ein DaF Zertifikat auf mindestens dem Niveau welches vorausgesetzt wird. In den meisten Fällen darf das Zertifikat nicht älter als 2 - 3 Jahre sein. Zertifikate von folgenden Institutionen werden normalerweise akzeptiert:

  • Österreuchisches Sprachdiplim Deutsch (ÖSD)
  • Goethe Institute
  • Telc Deutsch

Schuldiplom

In einigen Fällen braucht man kein Sprachnachweis. Falls ein Schulabschluss einer Schule, welche hauptsächlich in deutscher Sprache unterrichtet wurde, vorhanden ist oder falls man ein Diplom einer internationalen Schule aus Österreich oder Deutschland hat.

Vorstudienlehrgänge

Einige Universitäten akzeptieren einen abgeschlossenen und bestandenen Vorstudienlehrgang Deutsch . Der Kurs muss vor Semesterbeginn abgeschlossen und bestanden sein.

Du sprichst kein Deutsch?

Dann kannst englisch unterrichtete Kurse suchen - jedoch sind die meisten Kurse in Deutsch gehalten. Für Ausländische Studenten die kein Deutsch sprechen gibt es spezielle Master Programme welche in Englisch unterrichtet werden.

Voraussetzung um an einer österreichischen Hochschule zu studieren ist ‘genügende Kenntnisse der Deutschen Sprache’. Was dies genau bedeutet ist von Institution zu Institution verschieden. Zum Beispiel, akzeptieren einige Universitäten B2 Niveau (Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen), während andere C1 verlangen. Für andere Institutionen genügt es wenn man den Vorstudienlehrgang Deutsch besteht, bevor das Semester beginnt. Daher ist es wichtig sich bei der Universität zu informieren welche sprachlichen Nachweise gebraucht werden.

Welche nachweise sind üblich?

Wie bei dem Niveau ist auch der benötigte Nachweis verschieden je nach Universität. Die meisten Institution akzeptieren folgende Nachweise:

Deutsch als Fremdsprache (DaF)

Als Nachweis dient ein DaF Zertifikat auf mindestens dem Niveau welches vorausgesetzt wird. In den meisten Fällen darf das Zertifikat nicht älter als 2 - 3 Jahre sein. Zertifikate von folgenden Institutionen werden normalerweise akzeptiert:

  • Österreuchisches Sprachdiplim Deutsch (ÖSD)
  • Goethe Institute
  • Telc Deutsch

Schuldiplom

In einigen Fällen braucht man kein Sprachnachweis. Falls ein Schulabschluss einer Schule, welche hauptsächlich in deutscher Sprache unterrichtet wurde, vorhanden ist oder falls man ein Diplom einer internationalen Schule aus Österreich oder Deutschland hat.

Vorstudienlehrgänge

Einige Universitäten akzeptieren einen abgeschlossenen und bestandenen Vorstudienlehrgang Deutsch . Der Kurs muss vor Semesterbeginn abgeschlossen und bestanden sein.

Du sprichst kein Deutsch?

Dann kannst englisch unterrichtete Kurse suchen - jedoch sind die meisten Kurse in Deutsch gehalten. Für Ausländische Studenten die kein Deutsch sprechen gibt es spezielle Master Programme welche in Englisch unterrichtet werden.

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: