Einführung

Der türkische Wohnungsmarkt

Die meisten Ausländer freuen sich über die erschwinglichen Preise und die große Auswahl an Wohnungen in der Türkei. Sogar Luxuswohnungen können sehr preiswert sein.

Einführung

Manche große Unternehmen in der Türkei stellen Ihren ausländischen Mitarbeitern eine Unterkunft zur Verfügung. Da dies aber relativ selten geworden ist, müssen viele Mitarbeiter selbst nach Wohnungen suchen. In ländlichen Gebieten ist das Wohnungsangebot geringer als in den Städten, und oftmals sind die Wohnungen in keinem guten Zustand.

Egal wo Sie suchen – Sie sollten sich im Vorhinein mit dem türkischen Wohnungsmarkt vertraut machen. So können Sie erfolgreicher eine angemessene Bleibe finden.

Türkische Wohnungen

Das Angebot auf dem türkischen Wohnungsmarkt kann für den Neuling zunächst erschlagend wirken. Türkische Immobilien lassen sich in allen Größen und Qualitäten finden, ohne dass dies vom Preis oder der Umgebung abzuleiten ist. Für gewöhnlich findet man Neubauten am Rande der Stadt und Altbauten in der Stadtmitte.

In Altbauwohnungen sind Annehmlichkeiten wie z.B. ein Aufzug selten. Auch in Sachen Sicherheit sollten sie nicht allzu hohe Ansprüche stellen: Es ist nicht ungewöhnlich, wenn aus den Steckdosen manchmal Funken sprühen oder schlecht zu lüftende Raume mit Gasheizung ausgestattet sind.

Beachten Sie, dass das Wort “möbliert” in der Türkei oftmals etwas anders interpretiert wird als in Ihrem Heimatland. „Möbliert“ kann bedeuten, dass die Wohnung bloß mit einem Waschbecken und einigen Badamaturen ausgestatten ist. Bei unmöblierten Wohnungen, sollten Sie am besten gar nichts erwarten: kein Bettgestell, kein Schrank, keine Vorhänge, kein Waschbecken – und oft auch keine Toilettenschüssel.

Falls Sie viele Einrichtungsgegenstände anschaffen müssen, versuchen Sie die Wohnungsmiete herunterzuhandeln. Viele Vermieter gehen auf diesen Handel ein, da ihr Eigentum auf diese Weise saniert wird.

Das Verhältnis zum Vermieter und den Nachbarn wird sich in der Türkei wahrscheinlich sehr von dem unterscheiden, was Sie von zuhause gewohnt sind. Türkische Nachbarn denken sich nichts dabei, in Ihr Haus einzufallen um zu sehen wie es Ihnen geht. Dies kann anfangs reizend und angenehm sein, auf die Dauer aber auch sehr lästig. Insbesondere unverheiratete Frauen können mit regelmäßigen Besuchen von Nachbarn rechnen, die sich nach ihrem Befinden erkundigen wollen.

Wenn Sie als Alleinstehende(r) Besuche empfangen, sorgen Sie damit oft für umfangreichen Gesprächsstoff in der Nachbarschaft. Manche Vermieter missbilligen Besuche und stellen ihre Mieter deswegen sogar zur Rede. In den Städten sind die Vermieter mittlerweile gelassener geworden, in ländlichen Gebieten haben unverheiratete Paare jedoch immer noch Schwierigkeiten, überhaupt einen Vermieter zu finden.

Egal ob Sie nach Wohnungen suchen, mit Ihrem Vermieter handeln oder mit Ihren türkischen Nachbarn sprechen – mit Geduld, Verständnis und guter Laune verzweifeln Sie nicht in jeder Situationen.

Manche große Unternehmen in der Türkei stellen Ihren ausländischen Mitarbeitern eine Unterkunft zur Verfügung. Da dies aber relativ selten geworden ist, müssen viele Mitarbeiter selbst nach Wohnungen suchen. In ländlichen Gebieten ist das Wohnungsangebot geringer als in den Städten, und oftmals sind die Wohnungen in keinem guten Zustand.

Egal wo Sie suchen – Sie sollten sich im Vorhinein mit dem türkischen Wohnungsmarkt vertraut machen. So können Sie erfolgreicher eine angemessene Bleibe finden.

Türkische Wohnungen

Das Angebot auf dem türkischen Wohnungsmarkt kann für den Neuling zunächst erschlagend wirken. Türkische Immobilien lassen sich in allen Größen und Qualitäten finden, ohne dass dies vom Preis oder der Umgebung abzuleiten ist. Für gewöhnlich findet man Neubauten am Rande der Stadt und Altbauten in der Stadtmitte.

In Altbauwohnungen sind Annehmlichkeiten wie z.B. ein Aufzug selten. Auch in Sachen Sicherheit sollten sie nicht allzu hohe Ansprüche stellen: Es ist nicht ungewöhnlich, wenn aus den Steckdosen manchmal Funken sprühen oder schlecht zu lüftende Raume mit Gasheizung ausgestattet sind.

Beachten Sie, dass das Wort “möbliert” in der Türkei oftmals etwas anders interpretiert wird als in Ihrem Heimatland. „Möbliert“ kann bedeuten, dass die Wohnung bloß mit einem Waschbecken und einigen Badamaturen ausgestatten ist. Bei unmöblierten Wohnungen, sollten Sie am besten gar nichts erwarten: kein Bettgestell, kein Schrank, keine Vorhänge, kein Waschbecken – und oft auch keine Toilettenschüssel.

Falls Sie viele Einrichtungsgegenstände anschaffen müssen, versuchen Sie die Wohnungsmiete herunterzuhandeln. Viele Vermieter gehen auf diesen Handel ein, da ihr Eigentum auf diese Weise saniert wird.

Das Verhältnis zum Vermieter und den Nachbarn wird sich in der Türkei wahrscheinlich sehr von dem unterscheiden, was Sie von zuhause gewohnt sind. Türkische Nachbarn denken sich nichts dabei, in Ihr Haus einzufallen um zu sehen wie es Ihnen geht. Dies kann anfangs reizend und angenehm sein, auf die Dauer aber auch sehr lästig. Insbesondere unverheiratete Frauen können mit regelmäßigen Besuchen von Nachbarn rechnen, die sich nach ihrem Befinden erkundigen wollen.

Wenn Sie als Alleinstehende(r) Besuche empfangen, sorgen Sie damit oft für umfangreichen Gesprächsstoff in der Nachbarschaft. Manche Vermieter missbilligen Besuche und stellen ihre Mieter deswegen sogar zur Rede. In den Städten sind die Vermieter mittlerweile gelassener geworden, in ländlichen Gebieten haben unverheiratete Paare jedoch immer noch Schwierigkeiten, überhaupt einen Vermieter zu finden.

Egal ob Sie nach Wohnungen suchen, mit Ihrem Vermieter handeln oder mit Ihren türkischen Nachbarn sprechen – mit Geduld, Verständnis und guter Laune verzweifeln Sie nicht in jeder Situationen.

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: