Notfälle

Was Sie in Notfällen tun sollten

Falls Sie dringend medizinische Hilfe benötigen, sollten Sie sich an die Notaufnahme eines Krankenhauses oder Ihren nächstgelegenen Notarzt wenden.

Notfälle

Notärzte werden in den lokalen Zeitungen unter Ärztlicher Notdienst oder Ärztlicher Bereitschaftsdienst aufgeführt. Sie können auch einfach jeden normalen Arzt anrufen, der Anrufbeantworter wird Sie normalerweise auf den nächstgelegenen Notarzt hinweisen.

Notruf 112

Die Notrufnummern in Deutschland sind 110 (Polizei) oder 112 (Feuerwehr und/oder Ambulanz). Diese Nummern können Sie kostenfrei von jedem öffentlichen Telefon anrufen. Über die Nummer 112 können Sie einen Krankenwagen bestellen. Falls Sie auf größeren Straßen einen Unfall haben (z.B. auf Autobahnen oder Landstraßen), schauen Sie auf die weißen Kilometersteine (zur Angabe Ihres Standorts) und nach Pfeilen, die auf die nächste Notrufzelle hinweisen.

Apotheken

Falls Sie dringend Medikamente benötigen, suchen Sie in Ihrer lokalen Zeitung unter Apotheken-Notdienst nach der nächstgelegenen Notapotheke. Alle Apotheken haben zudem an ihrer Tür ein Schild, auf dem die Adressen der nächstgelegenen Notapotheken aufgeführt sind.

Notapotheken sind rund um die Uhr geöffnet. Ggf. müssen Sie klingeln, um den Apotheker zu rufen. Beachten Sie, dass für Medikamentenverkäufe während der Nacht oder des Wochenendes oftmals ein Zuschlag erhoben wird.

Notärzte werden in den lokalen Zeitungen unter Ärztlicher Notdienst oder Ärztlicher Bereitschaftsdienst aufgeführt. Sie können auch einfach jeden normalen Arzt anrufen, der Anrufbeantworter wird Sie normalerweise auf den nächstgelegenen Notarzt hinweisen.

Notruf 112

Die Notrufnummern in Deutschland sind 110 (Polizei) oder 112 (Feuerwehr und/oder Ambulanz). Diese Nummern können Sie kostenfrei von jedem öffentlichen Telefon anrufen. Über die Nummer 112 können Sie einen Krankenwagen bestellen. Falls Sie auf größeren Straßen einen Unfall haben (z.B. auf Autobahnen oder Landstraßen), schauen Sie auf die weißen Kilometersteine (zur Angabe Ihres Standorts) und nach Pfeilen, die auf die nächste Notrufzelle hinweisen.

Apotheken

Falls Sie dringend Medikamente benötigen, suchen Sie in Ihrer lokalen Zeitung unter Apotheken-Notdienst nach der nächstgelegenen Notapotheke. Alle Apotheken haben zudem an ihrer Tür ein Schild, auf dem die Adressen der nächstgelegenen Notapotheken aufgeführt sind.

Notapotheken sind rund um die Uhr geöffnet. Ggf. müssen Sie klingeln, um den Apotheker zu rufen. Beachten Sie, dass für Medikamentenverkäufe während der Nacht oder des Wochenendes oftmals ein Zuschlag erhoben wird.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: