Hamburg

Besuchen Sie Deutschlands “Tor zur Welt”

Das im Norden Deutschlands liegende Hamburg, weckt mit seinem maritimen Charakter so manche Sehnsucht. Die Seefahrertradition prägt seit jeher den Charakter der Stadt.

Hamburg

Hamburg ist die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die größte nicht-Hauptstadt der EU. “Das Tor zur Welt” wird geprägt von Flüssen, Kanälen und Häfen. Neben der Allgegenwärtigkeit von Schiffen und Wasser hat sich die Stadt zu einem der weltweit wichtigsten Musical-Standorte entwickelt.

Rund um den Hafen

Der Hafen ist wohl Hamburgs größte Touristenattraktion. Er ist nicht nur einer der wichtigsten Container-Hafen Europas sondern zudem eine Anlaufstelle für Besucher, die Schiffen aus aller Welt beim An- und Ablegen zusehen. Sei es vom Ufer aus oder von einem der zahlreichen Ausflugsboote. Um einen noch bezaubernderen Ausblick über Hamburg und seinen Hafen zu bekommen, können Sie den Michel hinaufsteigen. Der Glockenturm, der dreifach wiedererbauten Barockkirche St. Michael, hat sogar zu später Stunde geöffnet.

Um ein traditionelles Fischbrötchen  am legendären Fischmarkt zu genießen müssen Sie früh aufstehen. Der Markt ist jeden Sonntag im Sommer von 5Uhr, im Winter von 7Uhr, bis 9:30Uhr geöffnet. Doch das Aufstehen lohnt sich allemal, denn auf dem Markt bekommen Sie nicht nur Fisch. Von Kleidung bis hin zu tropischen Pflanzen wird dort alles Mögliche feilgeboten. Auf dem Gelände tummeln sich in der Regel Frühaufsteher und Nachtschwärmer gleichermaßen.

Die Speicherstadt wird noch immer für ihre ursprünglichen Zwecke genutzt. Hochwertige Güter aus aller Welt (z.B.: Kakao, Kaffee, Gewürze) werden in diesen Backsteinbauten gelagert. Der ganze Komplex wurde 1991 unter Denkmalschutz gestellt und ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Man kann die Speicherstadt vom Land aus betrachten, eindrucksvoller ist sie jedoch von einem der Ausflugsschiffe. Über die Jahre haben sich dort einige Museen angesiedelt.

Eines der aufregendsten und ungewöhnlichsten ist das Miniatur Wunderland. Die größte Modeleisenbahn der Welt wurde von den Zwillingen Gerrit und Frederik Braun erschaffen. Das, noch immer wachsende, Modell ist 1.150 Quadratmeter groß und zeigt Nachbildungen von realen und fiktiven Städten und Ländern. Im Jahr 2020 soll das Modell (vorerst) fertiggestellt werden.

“Die sündige Meile”

Die berühmte Reeperbahn ist eine Straße im Stadtteil St.Pauli. Sie ist sowohl Rotlichtbezirk als auch eine von Hamburgs größten Partymeilen. Die oft als “sündige Meile” betitelte Straße beheimatet eine Reihe von Bars, Restaurants und Nachtclubs aber auch Stripclubs, Sex Shops und Bordelle. Darüber hinaus befinden sich einige Musicals, Kabaretts und Varieté Shows in dieser Gegend. Die angrenzende Herbertstraße, wo sich Prostituierte in Schaufenstern präsentieren, ist nur für volljährige Männer zugänglich. Die Beatles traten Anfang der 1960er Jahre regelmäßig in diesem Stadtteil auf, noch bevor sie weltberühmt wurden. Das Viertel ist außerdem die Heimat des FC St.Pauli, Deutschlands vielleicht kultigster Fußballclub.

Freizeitaktivitäten

Eine familienfreundlichere Attraktion ist der Park Planten un Blomen (Plattdeutsch für: Pflanzen und Blumen). Der Japanische Garten, der Rosengarten oder die Tropengewächshäuser laden Besucher zum verweilen ein. An jedem Sommerabend beeindrucken die Wasserlichtkonzerte Jung und Alt, wenn der Parksee, begleitet von einer wechselnden Musikshow, in ein Meer aus Farben getaucht wird. Für weitere Unterhaltung sorgen Spielplätze, Ponyreiten und Minigolf.

Der Jungefernstieg ist Hamburgs wichtigste Einkaufsstraße. Genießen Sie die wunderschöne Atmosphäre, die geprägt ist von der anliegenden Alster, während Sie an zahlreichen Geschäften vorbeischlendern. Obwohl das Preisniveau der Geschäfte eher gehoben ist, fällt es schwer nirgendwo zuzuschlagen. Sie sollten dieses Erlebnis bei einem Hamburg-Aufenthalt jedoch nicht verpassen. Ein Essen im traditionellen Alsterpavillon rundet Ihren Einkauf perfekt ab.

Das Rathaus aus Sandstein gehört zur Neo-Renaissance und liegt in der Hamburger Altstadt. Die helle, verzierte Fassade des Bauwerks bildet einen Gegenpol zum ansonsten eher kühlen nordischen Charakter der Stadt, was das Rathaus noch mehr herausstechen lässt.

Musik und Kultur

Hamburg hat sich, mehr als jede andere deutsche Stadt, in ein Mekka für Musical Fans verwandelt. Das seit über zehn Jahren aufgeführte Der König der Löwen, ist vielleicht nachwievor das Interessanteste, das bedeutet jedoch nicht, dass es nicht eine Reihe anderer großartiger Musicals zu sehen gibt. Werfen Sie einfach einen Blick in das aktuelle Programm! Sie werden von teuren Disney Produktionen bis hin zu kleineren deutschen Produktionen alles finden.

Obwohl es etwa 75km vor den Toren Hamburgs stattfindet, ist das legendäre Wacken Open Air eine Erwähnung wert. Das größte Heavy Metal Festival der Welt, mit mehr als 80.000 Besuchern jährlich, öffnet seine Pforten Anfang August. Mehr als 100 Liveacts machen das Wacken Open Air zum Gelobten Land für “Headbanger”.

So erreichen Sie Hamburg

- Flugzeug: Der, im Norden der Stadt liegende, Flughafen ist einfach mit Bus und U-Bahn zu erreichen.
- Zug: Hamburg besitzt fünf wichtige Fernverkehrbahnhöfe, was eine bequeme Anreise per Zug ermöglicht. Allerdings ist Bahnfahren in Deutschland vergleichsweise teuer.
- Auto: Aufgrund der sehr guten deutschen Infrastruktur erreicht man Hamburg mit dem Auto bequem aus allen Richtungen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Großstädten brauchen Sie hier keine Umweltplakette um ins Zentrum zu fahren.
- Bus: Aufgrund rechtlicher Bestimmungen, um die Deutsche Bahn zu schützen, ist das Busnetz weit entfernt von seinem möglichen Potential. Ich empfehle daher eine andere Form des Reisens, wenngleich regemlässige Verbindungen zu Städten, innerhalb und außerhalb Deutschlands, bestehen.
- Schiff: Neben den gängigen Möglichkeiten besteht die Option Hamburg mit dem Schiff zu besuchen. Diese zwar etwas teurere Variante ist bereits ein aufregendes Erlebnis für sich.

Hamburg ist die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die größte nicht-Hauptstadt der EU. “Das Tor zur Welt” wird geprägt von Flüssen, Kanälen und Häfen. Neben der Allgegenwärtigkeit von Schiffen und Wasser hat sich die Stadt zu einem der weltweit wichtigsten Musical-Standorte entwickelt.

Rund um den Hafen

Der Hafen ist wohl Hamburgs größte Touristenattraktion. Er ist nicht nur einer der wichtigsten Container-Hafen Europas sondern zudem eine Anlaufstelle für Besucher, die Schiffen aus aller Welt beim An- und Ablegen zusehen. Sei es vom Ufer aus oder von einem der zahlreichen Ausflugsboote. Um einen noch bezaubernderen Ausblick über Hamburg und seinen Hafen zu bekommen, können Sie den Michel hinaufsteigen. Der Glockenturm, der dreifach wiedererbauten Barockkirche St. Michael, hat sogar zu später Stunde geöffnet.

Um ein traditionelles Fischbrötchen  am legendären Fischmarkt zu genießen müssen Sie früh aufstehen. Der Markt ist jeden Sonntag im Sommer von 5Uhr, im Winter von 7Uhr, bis 9:30Uhr geöffnet. Doch das Aufstehen lohnt sich allemal, denn auf dem Markt bekommen Sie nicht nur Fisch. Von Kleidung bis hin zu tropischen Pflanzen wird dort alles Mögliche feilgeboten. Auf dem Gelände tummeln sich in der Regel Frühaufsteher und Nachtschwärmer gleichermaßen.

Die Speicherstadt wird noch immer für ihre ursprünglichen Zwecke genutzt. Hochwertige Güter aus aller Welt (z.B.: Kakao, Kaffee, Gewürze) werden in diesen Backsteinbauten gelagert. Der ganze Komplex wurde 1991 unter Denkmalschutz gestellt und ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes. Man kann die Speicherstadt vom Land aus betrachten, eindrucksvoller ist sie jedoch von einem der Ausflugsschiffe. Über die Jahre haben sich dort einige Museen angesiedelt.

Eines der aufregendsten und ungewöhnlichsten ist das Miniatur Wunderland. Die größte Modeleisenbahn der Welt wurde von den Zwillingen Gerrit und Frederik Braun erschaffen. Das, noch immer wachsende, Modell ist 1.150 Quadratmeter groß und zeigt Nachbildungen von realen und fiktiven Städten und Ländern. Im Jahr 2020 soll das Modell (vorerst) fertiggestellt werden.

“Die sündige Meile”

Die berühmte Reeperbahn ist eine Straße im Stadtteil St.Pauli. Sie ist sowohl Rotlichtbezirk als auch eine von Hamburgs größten Partymeilen. Die oft als “sündige Meile” betitelte Straße beheimatet eine Reihe von Bars, Restaurants und Nachtclubs aber auch Stripclubs, Sex Shops und Bordelle. Darüber hinaus befinden sich einige Musicals, Kabaretts und Varieté Shows in dieser Gegend. Die angrenzende Herbertstraße, wo sich Prostituierte in Schaufenstern präsentieren, ist nur für volljährige Männer zugänglich. Die Beatles traten Anfang der 1960er Jahre regelmäßig in diesem Stadtteil auf, noch bevor sie weltberühmt wurden. Das Viertel ist außerdem die Heimat des FC St.Pauli, Deutschlands vielleicht kultigster Fußballclub.

Freizeitaktivitäten

Eine familienfreundlichere Attraktion ist der Park Planten un Blomen (Plattdeutsch für: Pflanzen und Blumen). Der Japanische Garten, der Rosengarten oder die Tropengewächshäuser laden Besucher zum verweilen ein. An jedem Sommerabend beeindrucken die Wasserlichtkonzerte Jung und Alt, wenn der Parksee, begleitet von einer wechselnden Musikshow, in ein Meer aus Farben getaucht wird. Für weitere Unterhaltung sorgen Spielplätze, Ponyreiten und Minigolf.

Der Jungefernstieg ist Hamburgs wichtigste Einkaufsstraße. Genießen Sie die wunderschöne Atmosphäre, die geprägt ist von der anliegenden Alster, während Sie an zahlreichen Geschäften vorbeischlendern. Obwohl das Preisniveau der Geschäfte eher gehoben ist, fällt es schwer nirgendwo zuzuschlagen. Sie sollten dieses Erlebnis bei einem Hamburg-Aufenthalt jedoch nicht verpassen. Ein Essen im traditionellen Alsterpavillon rundet Ihren Einkauf perfekt ab.

Das Rathaus aus Sandstein gehört zur Neo-Renaissance und liegt in der Hamburger Altstadt. Die helle, verzierte Fassade des Bauwerks bildet einen Gegenpol zum ansonsten eher kühlen nordischen Charakter der Stadt, was das Rathaus noch mehr herausstechen lässt.

Musik und Kultur

Hamburg hat sich, mehr als jede andere deutsche Stadt, in ein Mekka für Musical Fans verwandelt. Das seit über zehn Jahren aufgeführte Der König der Löwen, ist vielleicht nachwievor das Interessanteste, das bedeutet jedoch nicht, dass es nicht eine Reihe anderer großartiger Musicals zu sehen gibt. Werfen Sie einfach einen Blick in das aktuelle Programm! Sie werden von teuren Disney Produktionen bis hin zu kleineren deutschen Produktionen alles finden.

Obwohl es etwa 75km vor den Toren Hamburgs stattfindet, ist das legendäre Wacken Open Air eine Erwähnung wert. Das größte Heavy Metal Festival der Welt, mit mehr als 80.000 Besuchern jährlich, öffnet seine Pforten Anfang August. Mehr als 100 Liveacts machen das Wacken Open Air zum Gelobten Land für “Headbanger”.

So erreichen Sie Hamburg

- Flugzeug: Der, im Norden der Stadt liegende, Flughafen ist einfach mit Bus und U-Bahn zu erreichen.
- Zug: Hamburg besitzt fünf wichtige Fernverkehrbahnhöfe, was eine bequeme Anreise per Zug ermöglicht. Allerdings ist Bahnfahren in Deutschland vergleichsweise teuer.
- Auto: Aufgrund der sehr guten deutschen Infrastruktur erreicht man Hamburg mit dem Auto bequem aus allen Richtungen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Großstädten brauchen Sie hier keine Umweltplakette um ins Zentrum zu fahren.
- Bus: Aufgrund rechtlicher Bestimmungen, um die Deutsche Bahn zu schützen, ist das Busnetz weit entfernt von seinem möglichen Potential. Ich empfehle daher eine andere Form des Reisens, wenngleich regemlässige Verbindungen zu Städten, innerhalb und außerhalb Deutschlands, bestehen.
- Schiff: Neben den gängigen Möglichkeiten besteht die Option Hamburg mit dem Schiff zu besuchen. Diese zwar etwas teurere Variante ist bereits ein aufregendes Erlebnis für sich.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: