Vergiss den Brexit!

Studenten entscheiden sich immer noch immer noch für ein Studium in London

London ist seit langem eines der beliebtesten Reiseziele für internationale Studierende. Seit Jahren sind Menschen aus allen Teilen der Welt angereist, um an den erstklassigen Universitäten und Sprachschulen der Stadt ein unschlagbares Bildungsniveau zu erreichen.

Vergiss den Brexit!

Nach dem Schock Brexit-Referendum in Juli 2016 wurde befürchtet, dass dieser berühmte Status schon bald enden wird. Mögliche Auswirkungen des Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union, wie etwa eine mögliche Erhöhung der internationalen Studiengebühren und eine Senkung der Bildungsfinanzierung, könnten London zu einem viel weniger attraktiven Studentenstadt für Studierende aus der EU oder auch aus Drittstaaten machen.

Zahlen aus dem letzten Jahr zeigen jedoch, dass diese Befürchtungen bisher absolut unbegründet sind. In der Tat entschieden sich im Jahr 2016/2017 mehr als 100.000 internationale Studierende für ein Studium in London, eine Steigerung gegenüber den Zahlen von 2014/2015 und auf dem Niveau von 2015/2016. Vor allem Bewerbungen aus Asien und Südamerika stiegen im Vergleich zu den Vorjahren, und eine große Anzahl von Studierenden aus der gesamten EU bewarb sich weiterhin für die Londoner Top-Universitäten.

Doch nicht nur Universitätsstudenten zieht es immer mehr nach London. Die britische Hauptstadt eignet sich auch perfekt zum Englischlernen. So zum Beispiel zeigt auch eine Statistik des Bildungsunternehmens EF Education First, dass seit dem Brexit-Referndum deutlich mehr internationale Schüler für eine Sprachreise nach England  entschieden haben. Dabei steht vor allem die Sprachschule in London weit oben auf der Wunschliste vieler Englischlerner.

Warum ist London trotz Brexit-Bedenken noch immer so ein beliebtes Studienziel? Bildung bleibt der Schlüssel zu führenden Institutionen wie der London School of Economics und dem Imperial College London, die weiterhin florieren und erstklassigen Unterricht anbieten. Gleichzeitig kann die britische Hauptstadt auch noch einiges mehr vorweisen. Von seinen ikonischen Monumenten, der reichen Geschichte, den weltbekannten Restaurants und dem berüchtigten Nachtleben ist und bleibt London einfach eine großartige Stadt zum studieren.

Brexit oder kein Brexit, die Leute wollen immer noch in London studieren.

Nach dem Schock Brexit-Referendum in Juli 2016 wurde befürchtet, dass dieser berühmte Status schon bald enden wird. Mögliche Auswirkungen des Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union, wie etwa eine mögliche Erhöhung der internationalen Studiengebühren und eine Senkung der Bildungsfinanzierung, könnten London zu einem viel weniger attraktiven Studentenstadt für Studierende aus der EU oder auch aus Drittstaaten machen.

Zahlen aus dem letzten Jahr zeigen jedoch, dass diese Befürchtungen bisher absolut unbegründet sind. In der Tat entschieden sich im Jahr 2016/2017 mehr als 100.000 internationale Studierende für ein Studium in London, eine Steigerung gegenüber den Zahlen von 2014/2015 und auf dem Niveau von 2015/2016. Vor allem Bewerbungen aus Asien und Südamerika stiegen im Vergleich zu den Vorjahren, und eine große Anzahl von Studierenden aus der gesamten EU bewarb sich weiterhin für die Londoner Top-Universitäten.

Doch nicht nur Universitätsstudenten zieht es immer mehr nach London. Die britische Hauptstadt eignet sich auch perfekt zum Englischlernen. So zum Beispiel zeigt auch eine Statistik des Bildungsunternehmens EF Education First, dass seit dem Brexit-Referndum deutlich mehr internationale Schüler für eine Sprachreise nach England  entschieden haben. Dabei steht vor allem die Sprachschule in London weit oben auf der Wunschliste vieler Englischlerner.

Warum ist London trotz Brexit-Bedenken noch immer so ein beliebtes Studienziel? Bildung bleibt der Schlüssel zu führenden Institutionen wie der London School of Economics und dem Imperial College London, die weiterhin florieren und erstklassigen Unterricht anbieten. Gleichzeitig kann die britische Hauptstadt auch noch einiges mehr vorweisen. Von seinen ikonischen Monumenten, der reichen Geschichte, den weltbekannten Restaurants und dem berüchtigten Nachtleben ist und bleibt London einfach eine großartige Stadt zum studieren.

Brexit oder kein Brexit, die Leute wollen immer noch in London studieren.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: