Job Bewerbung

Wie Sie sich richtig in Österreich bewerben

In Österreich wird sehr großen Wert auf eine gute Bewerbung gelegt. Daher ist es wichtig genau und professionell vorzugehen, um den richtigen Eindruck zu vermitteln um Ihre gewünschte Stelle auch zu bekommen.

Job Bewerbung

Eine gute und vollständige Bewerbung beinhaltet:

  • Eine schriftliche Bewerbung (das Anschreiben)
  • Einen Lebenslauf
  • Ein Passfoto
  • Zeugnisse von bisherigen Tätigkeiten oder Arbeitgebern
  • Zeugnisse oder Urkunden von absolvierten Zusatzausbildungen, Seminaren oder Kursen.

Das Bewerbungsschreiben oder Anschreiben

In dem Bewerbungsschreiben sollten Sie vermitteln, warum gerade Sie für die Stelle der/die Beste sind. Allerdings sollte das keine „Lobespredigt“ werden, zählen sie kurz und prägnant Ihre Vorteile und Stärken auf. Schreiben Sie wie Sie zu diesen Eigenschaften gekommen sind und wo sie bereits Ihre Erfahrungen machen konnten.

Sie müssen bedenken, dass Sie nicht der einzigen sind, der sich für diese Position bewirbt, somit ist es ratsam nicht „herum zu schreiben“, sondern gleich auf den Punkt zu kommen. Wichtig: die Bewerbung sollte nicht länger als eine A4 Seite sein.

Ein weiterer Tipp: schwärmen Sie nicht für die Firma, für die Sie sich bewerben, sondern drücken sie es beispielsweise so aus…

„Ich würde gerne in einem Unternehmen arbeiten, in dem ich meine Kenntnisse einsetzen kann und…“

Der Lebenslauf

Beginnen Sie mit den persönlichen Daten. Wenn es Ihnen möglich ist und Sie einen guten Photodrucker haben, drucken Sie Ihr Passbild oben rechts auf den Lebenslauf, die persönlichen Daten sollten dann links aufgezählt werden.

Dann folgt ihr Lebenslauf (auch curriculum vitae bezeichnet).

Auch hier ist es wichtig nicht rum zu prahlen wie lange und wo ich was absolviert wurde. Stellen Sie Ihren Lebenslauf in tabellarischer Form auf: Zählen Sie chronologisch Ihren Bildungsweg und Tätigkeiten auf. Jahr und Tätigkeit.

Bei Ihren bisherigen Tätigkeiten sollten Sie besonders auf die erlernten Fähigkeiten oder Erfharungen verweisen.

Üblicherweise folgen die besonderen Kenntnisse, darunter fallen zum Beispiel A oder B Führerschein, Sprachkenntnisse, EDV Kenntnisse usw.

Schlussendlich Datum und Unterschrift.

Einen sehr ordentlichen und professionellen Eindruck vermittelt eine gute und elegante Bewerbungsmappe. Ob Sie eine Mappe per Post senden oder die ganze Bewerbung per email an die Firma schicken hängt auch von der Art der Position ab und wo Sie die Ausschreibung gefunden haben. Es ist noch immer so, daß viele Firmen die Unterlagen gerne in Papierform bekommen.

Das Bewerbungsgespräch

Das allerwichtigste und oberste Gebot bei einem Bewerbungsgespräch bei einer österreichischen Firma, wobei nicht nur hier, ist die Pünktlichkeit.

Treten Sie selbstbewusst und höflich auf. Wichtig für einen sympathischen und guten Eindruck ist Ihre Kleidung. Sie sollte eher schlicht und elegant sein, für Männer geeignet: Hosenanzug mit Krawatte; für Frauen: Stoffhose oder Rock. KEINE JEANS! Wobei hier die Kleidungsvorschrift nur Ratschläge sind, natürlich sollte ihre Kleidung passend zu Ihrem Job sein.

Achten Sie auf Ihre Haltung und auf ihre Hände (gerade sitzen, und nicht zappeln).

Mental sollten Sie sich sowohl auf berufliche Fragen vorbereiten aber auch private. Stellen Sie sich oft die Gesprächssituation vor und ihren möglichen Vorgang, somit verlieren Sie auch viel von der Nervosität.

Viel Glück!

Eine gute und vollständige Bewerbung beinhaltet:

  • Eine schriftliche Bewerbung (das Anschreiben)
  • Einen Lebenslauf
  • Ein Passfoto
  • Zeugnisse von bisherigen Tätigkeiten oder Arbeitgebern
  • Zeugnisse oder Urkunden von absolvierten Zusatzausbildungen, Seminaren oder Kursen.

Das Bewerbungsschreiben oder Anschreiben

In dem Bewerbungsschreiben sollten Sie vermitteln, warum gerade Sie für die Stelle der/die Beste sind. Allerdings sollte das keine „Lobespredigt“ werden, zählen sie kurz und prägnant Ihre Vorteile und Stärken auf. Schreiben Sie wie Sie zu diesen Eigenschaften gekommen sind und wo sie bereits Ihre Erfahrungen machen konnten.

Sie müssen bedenken, dass Sie nicht der einzigen sind, der sich für diese Position bewirbt, somit ist es ratsam nicht „herum zu schreiben“, sondern gleich auf den Punkt zu kommen. Wichtig: die Bewerbung sollte nicht länger als eine A4 Seite sein.

Ein weiterer Tipp: schwärmen Sie nicht für die Firma, für die Sie sich bewerben, sondern drücken sie es beispielsweise so aus…

„Ich würde gerne in einem Unternehmen arbeiten, in dem ich meine Kenntnisse einsetzen kann und…“

Der Lebenslauf

Beginnen Sie mit den persönlichen Daten. Wenn es Ihnen möglich ist und Sie einen guten Photodrucker haben, drucken Sie Ihr Passbild oben rechts auf den Lebenslauf, die persönlichen Daten sollten dann links aufgezählt werden.

Dann folgt ihr Lebenslauf (auch curriculum vitae bezeichnet).

Auch hier ist es wichtig nicht rum zu prahlen wie lange und wo ich was absolviert wurde. Stellen Sie Ihren Lebenslauf in tabellarischer Form auf: Zählen Sie chronologisch Ihren Bildungsweg und Tätigkeiten auf. Jahr und Tätigkeit.

Bei Ihren bisherigen Tätigkeiten sollten Sie besonders auf die erlernten Fähigkeiten oder Erfharungen verweisen.

Üblicherweise folgen die besonderen Kenntnisse, darunter fallen zum Beispiel A oder B Führerschein, Sprachkenntnisse, EDV Kenntnisse usw.

Schlussendlich Datum und Unterschrift.

Einen sehr ordentlichen und professionellen Eindruck vermittelt eine gute und elegante Bewerbungsmappe. Ob Sie eine Mappe per Post senden oder die ganze Bewerbung per email an die Firma schicken hängt auch von der Art der Position ab und wo Sie die Ausschreibung gefunden haben. Es ist noch immer so, daß viele Firmen die Unterlagen gerne in Papierform bekommen.

Das Bewerbungsgespräch

Das allerwichtigste und oberste Gebot bei einem Bewerbungsgespräch bei einer österreichischen Firma, wobei nicht nur hier, ist die Pünktlichkeit.

Treten Sie selbstbewusst und höflich auf. Wichtig für einen sympathischen und guten Eindruck ist Ihre Kleidung. Sie sollte eher schlicht und elegant sein, für Männer geeignet: Hosenanzug mit Krawatte; für Frauen: Stoffhose oder Rock. KEINE JEANS! Wobei hier die Kleidungsvorschrift nur Ratschläge sind, natürlich sollte ihre Kleidung passend zu Ihrem Job sein.

Achten Sie auf Ihre Haltung und auf ihre Hände (gerade sitzen, und nicht zappeln).

Mental sollten Sie sich sowohl auf berufliche Fragen vorbereiten aber auch private. Stellen Sie sich oft die Gesprächssituation vor und ihren möglichen Vorgang, somit verlieren Sie auch viel von der Nervosität.

Viel Glück!

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: