Überweisungen

Geldüberweisungen in der Türkei und ins Ausland

Es gibt in der Türkei zahlreiche Methoden Geld zu überweisen. Manche davon sind einfacher als andere.

Überweisungen

Banküberweisungen eignen sich besonders, wenn Sie ein Konto in ihrer eigenen Währung eröffnet haben und ein Konto in Ihrem Heimatland führen. Eine solche Überweisung dauert in der Regel weniger als eine Woche. Natürlich können Sie auf die gleiche Art und Weise Geld innerhalb der Türkei überweisen. Dafür benötigen Sie folgende Angaben:

  • Name der Empfängerbank
  • Kontonummer und Name des Kontoinhabers
  • Swift Code (nur bei internationalen Überweisungen)
  • IBAN (nur bei internationalen Überweisungen)

Sie werden möglicherweise nach dem Ursprung des Geldes und nach dem Empfänger gefragt. Das ist eine gängige Maßnahme, um den Zahlungsverkehr von Terroristen einzudämmen. Je mehr Überweisungen Sie tätigen, desto leichter wird der Prozess, da Ihre Glaubwürdigkeit bei der Bank steigt.

Telegrafische Geldüberweisung

Wenn Sie kein Bankkonto besitzen können Sie die Dienstleistungen von Anbietern wie der Western Union  oder Moneygram  nutzen, um Geld in deren Filialen oder Filialen bestimmter türkischer Banken zu überweisen. Der Service ist gebührenpflichtig. Informieren Sie sich auf den Webseiten über weitere Details.

Dieser Service ist schnell und bequem aber auch ein Ziel von Betrügern. Sie sollten diesen Service niemals für eine Geldüberweisung nutzen, wenn Sie den Empfänger nicht persönlich kennen.

Devisenmakler

Devisenmakler sind in der Regel selbstständige Vertreter die auf Geldüberweisungen ins Ausland spezialisiert sind. Sie bieten manchmal einen besseren Währungskurs als Banken und können Sie sehr gut bei Gebühren- und Steuerfragen beraten.

Sie können Devisenmakler in den meisten türkischen Städten finden, aber kaum in kleineren Städten und ländlichen Gebieten.

Banküberweisungen eignen sich besonders, wenn Sie ein Konto in ihrer eigenen Währung eröffnet haben und ein Konto in Ihrem Heimatland führen. Eine solche Überweisung dauert in der Regel weniger als eine Woche. Natürlich können Sie auf die gleiche Art und Weise Geld innerhalb der Türkei überweisen. Dafür benötigen Sie folgende Angaben:

  • Name der Empfängerbank
  • Kontonummer und Name des Kontoinhabers
  • Swift Code (nur bei internationalen Überweisungen)
  • IBAN (nur bei internationalen Überweisungen)

Sie werden möglicherweise nach dem Ursprung des Geldes und nach dem Empfänger gefragt. Das ist eine gängige Maßnahme, um den Zahlungsverkehr von Terroristen einzudämmen. Je mehr Überweisungen Sie tätigen, desto leichter wird der Prozess, da Ihre Glaubwürdigkeit bei der Bank steigt.

Telegrafische Geldüberweisung

Wenn Sie kein Bankkonto besitzen können Sie die Dienstleistungen von Anbietern wie der Western Union  oder Moneygram  nutzen, um Geld in deren Filialen oder Filialen bestimmter türkischer Banken zu überweisen. Der Service ist gebührenpflichtig. Informieren Sie sich auf den Webseiten über weitere Details.

Dieser Service ist schnell und bequem aber auch ein Ziel von Betrügern. Sie sollten diesen Service niemals für eine Geldüberweisung nutzen, wenn Sie den Empfänger nicht persönlich kennen.

Devisenmakler

Devisenmakler sind in der Regel selbstständige Vertreter die auf Geldüberweisungen ins Ausland spezialisiert sind. Sie bieten manchmal einen besseren Währungskurs als Banken und können Sie sehr gut bei Gebühren- und Steuerfragen beraten.

Sie können Devisenmakler in den meisten türkischen Städten finden, aber kaum in kleineren Städten und ländlichen Gebieten.

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: