Öffentlicher Nahverkehr

Öffentliche Verkehrsmittel in den USA

Mit Ausnahme von Luftverkehr, Nahverkehrszügen zur Rush Hour und dem Busverkehr in einigen Städten, sind die öffentlichen Transportmittel in den USA in der Regel langsam und verkehren unregelmäßig. Abgesehen von ein paar Städten ist der öffentlich Nahverkehr weit von den hohen, als selbstverständlich angesehenen, Standards in Europa, entfernt. In jedem anderen Land, mit einem geringeren Stellenwert des Autos, würde das als hoffnungslos und unzureichend beurteilt werden.

Öffentlicher Nahverkehr

Tatsächlich gibt es außerhalb der Großstädte und Urlaubsregionen zum Teil gar keine öffentlichen Transportmittel! Trotz aller offensichtlichen Mängel ist der öffentliche Nahverkehr in Form von U-Bahnen oder Nahverkehrszügen in den meisten Städten schneller als eine Fahrt mit dem Auto.

Der einzige Bereich in dem die USA herausstechen, ist der Luftverkehr. Hier genießen die Amerikaner den am besten ausgebauten und günstigsten Service weltweit. Für die meisten Amerikaner sind Luftverkehr und Taxis die einzigen öffentlichen Transportarten, die sie ernsthaft in Betracht ziehen. Der Erfolg der Flugindustrie geht auf Kosten der Fernzüge, deren unregelmäßiger und vergleichsweise teurer Service nur aufgrund von Subventionen überleben kann.

Die “Greyhound” Erfahrung

Die USA haben einen ausgebauten Fernverkehrsbus-Service (Greyhound), obwohl dieser langsam ist und kaum eine Konkurrenz für die Fluggesellschaften darstellt. Es ist nicht immer zwingend ein eigenes Auto zu besitzen, insbesondere wenn Sie in einer Stadt mit ausreichend öffentlichen Verkehrsmitteln wohnen (und wo Parken teuer oder unmöglich ist). Falls Sie jedoch in einem Vorort oder auf dem Land wohnen oder öfter die Stadt verlassen, ist ein eigenes Auto nahezu unausweichlich. Wenn Sie eine lange Strecke zurücklegen wollen, beschränkt sich die Wahl in der Regel auf Flugzeug und Auto.

Da viele Leute aus den Städten in die Vororte und aufs Land ziehen, gibt es mehr Pendler. Man könnte meinen, dass dadurch eine große Nachfrage für einen schnellen und regelmäßigen öffentlichen Nahverkehr entsteht. Dennoch verlassen sich die meisten Pendler nachwievor lieber auf ihre Autos, sogar dort, wo Züge und Busse verfügbar wären. Die USA haben keine, über längere Zeit, entwickelte Strategie im öffentlichen Nahverkehr, um die Bedürfnisse der Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel mit denen der Autofahrer in Einklang zu bringen. Das gegenwärtige System ist stark zu Gunsten der Autofahrer ausgerichtet und die Zuschüsse für den öffentlichen Personenverkehr sind unter den Niedrigsten weltweit. Das Fehlen eines umfassenden Nahverkehrsnetz hat einen großen Anteil an den ständigen Staus, insbesondere in Großstädten wie Los Angeles oder New York, wo eine kurze Fahrt während der Rush Hour teilweise Stunden dauern kann.

In den meisten Gebieten gibt es reduzierte Preise für Senioren und Behinderte. Dazu bieten viele Verkehrsunternehmen Informationbroschüren für behinderte Fahrgäste an. In den meisten Regionen gibt es auch Vergünstigungen für Kinder, Jugendliche und Studenten. Viele Städte bieten Park&Ride Anlagen, wo günstiges oder kostenloses Parken mit einem günstigen Ticket in die Innenstadt verbunden ist. Bei den meisten öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Betrieb an Wochenenden und Feiertagen eingeschränkt

Vorsicht vor Thanksgiving

Die am meisten überlastete Reisezeit, für jegliche Art der öffentlichen Verkehrsmittel, ist der Zeitraum rund um Thanksgiving. Wenn Sie planen in der Woche rund um Thanksgiving zu reisen, sollten Sie ihre Tickets für Bus, Zug oder Flugzeug weit im Voraus buchen, andernfalls kann es passieren, dass Sie Ihre Reise streichen müssen. Wenn Sie einen Urlaub buchen, sollten Sie misstrauisch gegenüber speziellen Reise- und Urlaubsangeboten sein, die zu schön scheinen um wahr zu sein, da sie es aller Voraussicht nach auch sind!

Geben Sie keine Kreditkartendetails heraus und senden Sie kein Geld als Antwort auf eine Anzeige, bevor Sie nicht mehr über das Unternehmen wissen und Sie schriftlich ein detailliertes Angebot erhalten haben. Besser ist es bei einem Anbieter zu buchen, der Mitglied der American Society of Travel Agents (ASTA) ist, da dieser für gewöhnlich alle ihre Reisen buchen kann und Sie sich Zeit und Geld sparen.

Tatsächlich gibt es außerhalb der Großstädte und Urlaubsregionen zum Teil gar keine öffentlichen Transportmittel! Trotz aller offensichtlichen Mängel ist der öffentliche Nahverkehr in Form von U-Bahnen oder Nahverkehrszügen in den meisten Städten schneller als eine Fahrt mit dem Auto.

Der einzige Bereich in dem die USA herausstechen, ist der Luftverkehr. Hier genießen die Amerikaner den am besten ausgebauten und günstigsten Service weltweit. Für die meisten Amerikaner sind Luftverkehr und Taxis die einzigen öffentlichen Transportarten, die sie ernsthaft in Betracht ziehen. Der Erfolg der Flugindustrie geht auf Kosten der Fernzüge, deren unregelmäßiger und vergleichsweise teurer Service nur aufgrund von Subventionen überleben kann.

Die “Greyhound” Erfahrung

Die USA haben einen ausgebauten Fernverkehrsbus-Service (Greyhound), obwohl dieser langsam ist und kaum eine Konkurrenz für die Fluggesellschaften darstellt. Es ist nicht immer zwingend ein eigenes Auto zu besitzen, insbesondere wenn Sie in einer Stadt mit ausreichend öffentlichen Verkehrsmitteln wohnen (und wo Parken teuer oder unmöglich ist). Falls Sie jedoch in einem Vorort oder auf dem Land wohnen oder öfter die Stadt verlassen, ist ein eigenes Auto nahezu unausweichlich. Wenn Sie eine lange Strecke zurücklegen wollen, beschränkt sich die Wahl in der Regel auf Flugzeug und Auto.

Da viele Leute aus den Städten in die Vororte und aufs Land ziehen, gibt es mehr Pendler. Man könnte meinen, dass dadurch eine große Nachfrage für einen schnellen und regelmäßigen öffentlichen Nahverkehr entsteht. Dennoch verlassen sich die meisten Pendler nachwievor lieber auf ihre Autos, sogar dort, wo Züge und Busse verfügbar wären. Die USA haben keine, über längere Zeit, entwickelte Strategie im öffentlichen Nahverkehr, um die Bedürfnisse der Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel mit denen der Autofahrer in Einklang zu bringen. Das gegenwärtige System ist stark zu Gunsten der Autofahrer ausgerichtet und die Zuschüsse für den öffentlichen Personenverkehr sind unter den Niedrigsten weltweit. Das Fehlen eines umfassenden Nahverkehrsnetz hat einen großen Anteil an den ständigen Staus, insbesondere in Großstädten wie Los Angeles oder New York, wo eine kurze Fahrt während der Rush Hour teilweise Stunden dauern kann.

In den meisten Gebieten gibt es reduzierte Preise für Senioren und Behinderte. Dazu bieten viele Verkehrsunternehmen Informationbroschüren für behinderte Fahrgäste an. In den meisten Regionen gibt es auch Vergünstigungen für Kinder, Jugendliche und Studenten. Viele Städte bieten Park&Ride Anlagen, wo günstiges oder kostenloses Parken mit einem günstigen Ticket in die Innenstadt verbunden ist. Bei den meisten öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Betrieb an Wochenenden und Feiertagen eingeschränkt

Vorsicht vor Thanksgiving

Die am meisten überlastete Reisezeit, für jegliche Art der öffentlichen Verkehrsmittel, ist der Zeitraum rund um Thanksgiving. Wenn Sie planen in der Woche rund um Thanksgiving zu reisen, sollten Sie ihre Tickets für Bus, Zug oder Flugzeug weit im Voraus buchen, andernfalls kann es passieren, dass Sie Ihre Reise streichen müssen. Wenn Sie einen Urlaub buchen, sollten Sie misstrauisch gegenüber speziellen Reise- und Urlaubsangeboten sein, die zu schön scheinen um wahr zu sein, da sie es aller Voraussicht nach auch sind!

Geben Sie keine Kreditkartendetails heraus und senden Sie kein Geld als Antwort auf eine Anzeige, bevor Sie nicht mehr über das Unternehmen wissen und Sie schriftlich ein detailliertes Angebot erhalten haben. Besser ist es bei einem Anbieter zu buchen, der Mitglied der American Society of Travel Agents (ASTA) ist, da dieser für gewöhnlich alle ihre Reisen buchen kann und Sie sich Zeit und Geld sparen.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: