Call-by-call

Wie Sie mit alternativen Anbietern Gebühren sparen

Bei Ferngesprächen (mehr als 50 km) lohnt es sich oftmals, das sogenannte Call-by-call-Verfahren zu nutzen.

Call-by-call

Mit diesem System wählen Sie die zunächst eine Einwahlnummer eines alternativen Telekommunkationsanbieters und anschließend die Telefonnummer, die Sie anrufen möchten. Das Call-by-call Verfahren bietet gegenüber den Standardtarifen der Deutschen Telekom beträchtliche Einsparpotentiale.

Seit der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes haben sich hunderte von alternativen Anbietern etabliert. Die Vielfalt der Tarife ist so unübersichtlich, dass Deutschland oftmals als "Tarifdschungel" bezeichnet wird. Die Gebühren variieren beträchtlich zwischen den einzelnen Anbietern und werden ständig geändert, so dass es fast unmöglich ist, ständig auf dem neuesten Stand zu sein. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen auf unseren Seiten keine einzelnen Anbieter. Aktuelle Tarife finden Sie jedoch unter www.teltarif.de  oder www.billiger-telefonieren.de .

Bei vielen Call-by-call-Anbietern müssen Sie sich noch nicht einmal registrieren. Stattdessen wählen Sie einfach die Vorwahl des Anbieters vor der Nummer, die Sie anrufen möchten. Bevor Sie verbunden werden, wird Ihnen der Minutenpreis der Verbindung angesagt. Die Verbindungsgebühren werden dann über die normale Telefonrechnung der Deutschen Telekom abgerechnet, so dass Sie keine gesonderten Rechnungen zahlen müssen. Einige Anbieter verlangen jedoch eine Registrierung und/oder eine exklusiven Vertrag für bestimmte Verbindungen.

Falls Sie ins Ausland telefonieren, sollten Sie die Verwendung einer Prepaid-Telefonkarte in Betracht ziehen, da diese oftmals die günstigsten Auslandstarife bieten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserem Kapitel zu internationalen Telefonkarten.

Mit diesem System wählen Sie die zunächst eine Einwahlnummer eines alternativen Telekommunkationsanbieters und anschließend die Telefonnummer, die Sie anrufen möchten. Das Call-by-call Verfahren bietet gegenüber den Standardtarifen der Deutschen Telekom beträchtliche Einsparpotentiale.

Seit der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes haben sich hunderte von alternativen Anbietern etabliert. Die Vielfalt der Tarife ist so unübersichtlich, dass Deutschland oftmals als "Tarifdschungel" bezeichnet wird. Die Gebühren variieren beträchtlich zwischen den einzelnen Anbietern und werden ständig geändert, so dass es fast unmöglich ist, ständig auf dem neuesten Stand zu sein. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen auf unseren Seiten keine einzelnen Anbieter. Aktuelle Tarife finden Sie jedoch unter www.teltarif.de  oder www.billiger-telefonieren.de .

Bei vielen Call-by-call-Anbietern müssen Sie sich noch nicht einmal registrieren. Stattdessen wählen Sie einfach die Vorwahl des Anbieters vor der Nummer, die Sie anrufen möchten. Bevor Sie verbunden werden, wird Ihnen der Minutenpreis der Verbindung angesagt. Die Verbindungsgebühren werden dann über die normale Telefonrechnung der Deutschen Telekom abgerechnet, so dass Sie keine gesonderten Rechnungen zahlen müssen. Einige Anbieter verlangen jedoch eine Registrierung und/oder eine exklusiven Vertrag für bestimmte Verbindungen.

Falls Sie ins Ausland telefonieren, sollten Sie die Verwendung einer Prepaid-Telefonkarte in Betracht ziehen, da diese oftmals die günstigsten Auslandstarife bieten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserem Kapitel zu internationalen Telefonkarten.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: