Einzug

Anmeldung von Strom, Gas und Wasser

Falls Ihr Vermieter dies nicht für Sie übernimmt, müssen Sie sich nach Ihrem Einzug wahrscheinlich um die Anmeldung von Strom, Gas und Wasser kümmern. In den USA werden Strom, Gas und Wasser entweder über Privatfirmen oder staatliche Anbieter bereitgestellt.

Einzug

In den meisten Fällen (außer beim Wasser) müssen Sie diese Anmeldung selbst vornehmen. Sie benötigen hierzu Ihren Mietvertrag, Ihre Sozialversicherungsnummer und ein Foto. Falls Sie noch kein Kreditrating in den USA haben, müssen Sie ggf. ein Kaution von $50 bis $300 zahlen.

Wasser: Der Wasserverbrauch wird normalerweise individuell gemessen und mit der Miete abgerechnet. Das Leitungswasser in den USA ist normalerweise sauber und trinkbar, es gibt jedoch auch zusätzliche Filtersysteme und Geschmacksverbesserer.

Strom und Gas: Strom und Gas müssen Sie als Mieter normalerweise selbst bei Ihrem lokalen Strom- und/oder Gasversorger anmelden. Ihr Vermieter oder Hausverwalter kann Ihnen sagen, wo Sie sich registrieren müssen. Im Vergleich zu den meisten europäischen Staaten sind die Stromkosten in den USA relativ niedrig.

Spannung: Die US-Stromversorgung beträgt 110 Volt mit einer Frequenz von 60 Herz. Für europäische Elektrogeräte benötigen Sie daher voraussichtlich einen Adapter. Diesen finden Sie in Geschäften wie Radio Shack, in größeren Supermärkten und sogar in Apotheken.

Mülltrennung

Man höre und staune: Selbst in den USA hat sich in den vergangenen Jahren ein zunehmendes Umweltbewustsein durchgesetzt (vor allem in Kalifornien), und die Mülltrennung ist vielerorts bereits Teil des Alltagslebens. In größeren Wohnblocks finden Sie inzwischen oft getrennte Mülltonnen für Papier, Glas, Verpackungen und Bio-Müll.

In den meisten Fällen (außer beim Wasser) müssen Sie diese Anmeldung selbst vornehmen. Sie benötigen hierzu Ihren Mietvertrag, Ihre Sozialversicherungsnummer und ein Foto. Falls Sie noch kein Kreditrating in den USA haben, müssen Sie ggf. ein Kaution von $50 bis $300 zahlen.

Wasser: Der Wasserverbrauch wird normalerweise individuell gemessen und mit der Miete abgerechnet. Das Leitungswasser in den USA ist normalerweise sauber und trinkbar, es gibt jedoch auch zusätzliche Filtersysteme und Geschmacksverbesserer.

Strom und Gas: Strom und Gas müssen Sie als Mieter normalerweise selbst bei Ihrem lokalen Strom- und/oder Gasversorger anmelden. Ihr Vermieter oder Hausverwalter kann Ihnen sagen, wo Sie sich registrieren müssen. Im Vergleich zu den meisten europäischen Staaten sind die Stromkosten in den USA relativ niedrig.

Spannung: Die US-Stromversorgung beträgt 110 Volt mit einer Frequenz von 60 Herz. Für europäische Elektrogeräte benötigen Sie daher voraussichtlich einen Adapter. Diesen finden Sie in Geschäften wie Radio Shack, in größeren Supermärkten und sogar in Apotheken.

Mülltrennung

Man höre und staune: Selbst in den USA hat sich in den vergangenen Jahren ein zunehmendes Umweltbewustsein durchgesetzt (vor allem in Kalifornien), und die Mülltrennung ist vielerorts bereits Teil des Alltagslebens. In größeren Wohnblocks finden Sie inzwischen oft getrennte Mülltonnen für Papier, Glas, Verpackungen und Bio-Müll.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: