Telefonanschluss

Wie Sie einen Festnetzanschluss bestellen

In den meisten Schweizer Wohnungen ist bereits eine Telefonleitung installiert. Die Freischaltung dieser Leitung ist normalerweise unproblematisch und dauert etwa ein bis zwei Wochen.

Telefonanschluss

Einen Festnetzanschluss erhalten Sie derzeit nur von Swisscom, auch wenn Sie anschließend über den Anschluss andere Anbieter nutzen können. Als Ausländer ohne eine C-Aufenthaltsgenehmigung müssen Sie eventuell eine Kaution von CHF 1000 für die Freischaltung zahlen. Diese erhalten Sie bei der Beendigung Ihres Anschlussvertrages einschließlich Zinsen zurück.

Falls Sie in eine neue Wohnung einziehen und diese noch keinen Festnetzanschluss hat, müssen Sie eventuell die Verlegung des Anschlusses durch Swisscom eventuell selbst bezahlen. Eine Leitungsinstallation bestellen Sie in Ihrem nächstgelegenen Swisscom Geschäft oder unter der kostenfreien Rufnummer 0800 880 113. Falls die Installation vor Ort geschehen muss, arrangiert Swisscom mit Ihnen einen Termin.

Sie können von Swisscom auch ein Telefon mieten. Falls Sie länger in der Schweiz bleiben, ist es jedoch normalerweise günstiger, selbst ein Telefon zu kaufen.

Analog oder ISDN

Bei der Bestellung eines Festnetzanschlusses können Sie zwischen einer Analog- oder ISDN-Leitung wählen. ISDN ist in der Schweiz sehr populär, und fast die Hälfte aller Telefonanschlüsse sind mit ISDN ausgerüstet. Gegenüber einer analogen Leitung bietet ISDN die folgenden Vorteile

  • mehrere parallele Kanäle, die Sie gleichzeitig für Anrufe, Fax oder Datenübertragungen (Internet) nutzen können.
  • mehrere Telefonnummern als Standard
  • spezielle Dienste wie z.B. Rufumleitung, Konferenzschaltungen sowie Rufnummernerkennung

Alternative Anbieter als Standard einrichten

Falls Sie einen anderen Anbieter als Swisskom als Standard-Anbieter nutzen wollen, müssen Sie sich bei diesem zunächst registrieren. In diesem Fall müssen Sie zur Nutzung des Netzes des Anbieter keine spezielle Vorwahl mehr wählen. Da Swisscom natürlich wenig Interesse an einem solchen Wechsel hat, sollten Sie nachprüfen, ob Ihre Leitung wirklich zu dem neuen Anbieter umgestellt wurde.

Telefonrechnung

Ihre Telefonrechnung wird monatlich ausgestellt, unabhängig davon, ob Sie Swisscom oder einen anderen Anbieter nutzen. Auf Ihrer Rechnung werden die Gebühren des vorhergehenden Monats aufgeführt, aufgeteilt nach nationalen und internationalen Anrufen. Gegen eine Gebühr können Sie auch eine detaillierte Auflistung aller Anrufe erhalten. Alle Telekom-Dienstleistungen in der Schweiz unterliegen einer Umsatzsteuer von 7,6%.

Falls Sie sich nicht ständig um die Begleichung Ihrer Rechnungen kümmern wollen, sollten Sie Ihre Telefonrechnung per Lasteinzug bezahlen. In diesem Fall wird der monatliche Rechnungsbetrag automatisch von Ihrem Bankkonto abgebucht.

Einen Festnetzanschluss erhalten Sie derzeit nur von Swisscom, auch wenn Sie anschließend über den Anschluss andere Anbieter nutzen können. Als Ausländer ohne eine C-Aufenthaltsgenehmigung müssen Sie eventuell eine Kaution von CHF 1000 für die Freischaltung zahlen. Diese erhalten Sie bei der Beendigung Ihres Anschlussvertrages einschließlich Zinsen zurück.

Falls Sie in eine neue Wohnung einziehen und diese noch keinen Festnetzanschluss hat, müssen Sie eventuell die Verlegung des Anschlusses durch Swisscom eventuell selbst bezahlen. Eine Leitungsinstallation bestellen Sie in Ihrem nächstgelegenen Swisscom Geschäft oder unter der kostenfreien Rufnummer 0800 880 113. Falls die Installation vor Ort geschehen muss, arrangiert Swisscom mit Ihnen einen Termin.

Sie können von Swisscom auch ein Telefon mieten. Falls Sie länger in der Schweiz bleiben, ist es jedoch normalerweise günstiger, selbst ein Telefon zu kaufen.

Analog oder ISDN

Bei der Bestellung eines Festnetzanschlusses können Sie zwischen einer Analog- oder ISDN-Leitung wählen. ISDN ist in der Schweiz sehr populär, und fast die Hälfte aller Telefonanschlüsse sind mit ISDN ausgerüstet. Gegenüber einer analogen Leitung bietet ISDN die folgenden Vorteile

  • mehrere parallele Kanäle, die Sie gleichzeitig für Anrufe, Fax oder Datenübertragungen (Internet) nutzen können.
  • mehrere Telefonnummern als Standard
  • spezielle Dienste wie z.B. Rufumleitung, Konferenzschaltungen sowie Rufnummernerkennung

Alternative Anbieter als Standard einrichten

Falls Sie einen anderen Anbieter als Swisskom als Standard-Anbieter nutzen wollen, müssen Sie sich bei diesem zunächst registrieren. In diesem Fall müssen Sie zur Nutzung des Netzes des Anbieter keine spezielle Vorwahl mehr wählen. Da Swisscom natürlich wenig Interesse an einem solchen Wechsel hat, sollten Sie nachprüfen, ob Ihre Leitung wirklich zu dem neuen Anbieter umgestellt wurde.

Telefonrechnung

Ihre Telefonrechnung wird monatlich ausgestellt, unabhängig davon, ob Sie Swisscom oder einen anderen Anbieter nutzen. Auf Ihrer Rechnung werden die Gebühren des vorhergehenden Monats aufgeführt, aufgeteilt nach nationalen und internationalen Anrufen. Gegen eine Gebühr können Sie auch eine detaillierte Auflistung aller Anrufe erhalten. Alle Telekom-Dienstleistungen in der Schweiz unterliegen einer Umsatzsteuer von 7,6%.

Falls Sie sich nicht ständig um die Begleichung Ihrer Rechnungen kümmern wollen, sollten Sie Ihre Telefonrechnung per Lasteinzug bezahlen. In diesem Fall wird der monatliche Rechnungsbetrag automatisch von Ihrem Bankkonto abgebucht.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: