Mobilfunktarife

Wie Sie den richtigen Handytarif wählen

Die Vielfalt der Mobilfunktarife mit Ihren unterschiedlichen Gebührenstrukturen ist für die meisten Konsumenten kaum zu durchschauen. Welcher Tarif für Sie der richtige ist, hängt von Ihrer individuellen Nutzung des Handys ab.

Mobilfunktarife

Die folgenden Kriterien sollten Ihnen die Entscheidung erleichtern:

  • fragen Sie sich, wann Sie anrufen (morgen, tagsüber oder abends). Prepaid- und Vertrags-Anbieter haben oftmals zwei verschiedene Arten von Tarifen: Tarife mit durchgehend konstanten Gebühren und Tarife mit unterschiedlichen Gebühren zu verschiedenen Tageszeiten. Im zweiten Fall können Sie meist recht günstig während der Morgen- und Abendstunden telefonieren, zahlen dafür jedoch höhere Preise während der normalen Bürozeiten.
  • fragen Sie sich, wen Sie anrufen (Festnetz oder verschiedne Mobilfunknetze). Die Minutenpreise variieren beträchtlich zwischen Anrufen in Festnetz, ins Mobilfunknetz des selben Anbieters oder in fremde Mobilfunknetze. Da die Gebühren für Anrufe in das eigene Mobilfunknetz normalerweise günstiger sind, sollten Sie sich ggf. erkundigen, welches Netz Ihre Freunde und Bekannten nutzen.

Beachten Sie, dass mit Ausnahme von speziellen Angeboten:

  • alle Anbieter eine Verbindungsgebühr von €0,12 pro Anruf berechnen
  • die Gebühren für internationale SMS normalerweise sehr viel höher als für nationale SMS sind
  • auf alle veröffentlichen Tarife eine Mehrwertsteuer von 16% aufgeschlagen wird (außer bei Prepaid-Karten von Vodaphone)

Die folgenden Kriterien sollten Ihnen die Entscheidung erleichtern:

  • fragen Sie sich, wann Sie anrufen (morgen, tagsüber oder abends). Prepaid- und Vertrags-Anbieter haben oftmals zwei verschiedene Arten von Tarifen: Tarife mit durchgehend konstanten Gebühren und Tarife mit unterschiedlichen Gebühren zu verschiedenen Tageszeiten. Im zweiten Fall können Sie meist recht günstig während der Morgen- und Abendstunden telefonieren, zahlen dafür jedoch höhere Preise während der normalen Bürozeiten.
  • fragen Sie sich, wen Sie anrufen (Festnetz oder verschiedne Mobilfunknetze). Die Minutenpreise variieren beträchtlich zwischen Anrufen in Festnetz, ins Mobilfunknetz des selben Anbieters oder in fremde Mobilfunknetze. Da die Gebühren für Anrufe in das eigene Mobilfunknetz normalerweise günstiger sind, sollten Sie sich ggf. erkundigen, welches Netz Ihre Freunde und Bekannten nutzen.

Beachten Sie, dass mit Ausnahme von speziellen Angeboten:

  • alle Anbieter eine Verbindungsgebühr von €0,12 pro Anruf berechnen
  • die Gebühren für internationale SMS normalerweise sehr viel höher als für nationale SMS sind
  • auf alle veröffentlichen Tarife eine Mehrwertsteuer von 16% aufgeschlagen wird (außer bei Prepaid-Karten von Vodaphone)

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: