Internationale Finanztransaktionen

Überweisungen & Bargeld

Überweisungen von Geldbeträgen nach Griechenland sowie Überweisungen ins Ausland sind frei von Höchstbeschränkungen.

Internationale Finanztransaktionen

EU-Bürger können in jedem Mitgliedsstaat Bankkonten eröffnen und Geldbeträge jeder Währung sowohl aus dem Ausland empfangen als auch ins Ausland überweisen. Bei hohen Summen müssen Sie die Legalität Ihrer Überweisung belegen: Wenn Sie z.B. Ihr Haus verkauft haben und den Erlös ins Ausland überweisen möchten, müssen Sie der Bank den Verkaufsvertrag vorlegen.

Import & Export von Bargeld

Der Im- und Export von Summen die € 10.000 übersteigen muss am Zoll deklariert werden. In Griechenland wohnende Personen müssen bei der Ausfuhr ein Steuer-Zertifikat vorweisen, welches belegt, dass die Steuern dafür in Griechenland bezahlt wurden.

Import von Geldbeträgen zum Zweck des Kaufs von Sachanlagen

Überweisen Sie das Geld, dass zur Anschaffung von Sachanlagen (wie etwa Grundstücke oder Häuser) vorgesehen ist, an eine griechische Bank. Diese stellt Ihnen dann ein „Austausch-Zertifikat“ aus. Dieses Zertifikat sollten Sie auch zusammen mit der nächsten Steuererklärung einreichen, da Sie sonst Gefahr laufen, Einkommenssteuern für den importierten Geldbetrag bezahlen zu müssen.

Internationale Bankgeschäfte

SWIFT Überweiung
Eine der schnellsten und sichersten internationalen Überweisungsmethoden ist das System der Society of Worldwide Interbank Financial Telecommunication (SWIFT). Eine SWIFT-Überweisung wird normalerweise innerhalb weniger Stunden bearbeitet. Theoretisch sollte der überwiesene Betrag innerhalb von 24 Stunden auf dem Konto des Empfängers eingehen, in der Praxis dauert dies jedoch oft etwas länger. Die Überweisungsgebühren variieren und setzen sich aus einer Kommission, den Wechselgebühren sowie einer fixen Überweisungsgebühr zusammen

Überweisungen innerhalb der europäischen Währungsunion

Seit Juli 2003 kosten Auslandsüberweisungen innerhalb der EU nicht mehr als Inlandsüberweisungen. Diese EU-Standardüberweisung wurde von der EU-Kommission eingeführt, um den zunehmenden Zahlungsverkehr im Binnenmarkt zu beschleunigen und zu vereinfachen. Voraussetzung: Sowohl Auftraggeber als auch Empfänger führen Konten in einem Mitgliedsstaat der EU oder des europäischen Wirtschaftsraums. Der Überweisungsbetrag muss auf Euro lauten und darf die Summe von € 50.000 nicht übersteigen. Zur regulären Durchführung einer solchen Transaktion benötigen Sie IBAN (International Bank Account Number) und BIC (Bank Identifier Code).

Geldtransfer-Dienstleister
Eine weitere Möglichkeit für internationale Geldüberweisungen bieten internationale Dienstleister wie Moneygram oder Western Union. Obwohl die Art des Geldtransfers ursprünglich für Kunden ohne Bankkonto konzipiert wurde, bieten viele Agenturen einen schnellere und sicherere Art des Geldtransfers als eine traditionelle Banküberweisung. Leider sind die Gebühren für diese Dienstleistung recht hoch (ca. 7-10% des Überweisungsbetrags).

Die Nutzung eines solchen Geldtransfers ist denkbar einfach: Sie bringen Ihr Bargeld einfach in eines der Agenturbüros und geben dort an, in welchem der weltweiten Büros der Empfänger den Betrag abheben soll. Der Empfänger geht dann mit seinem Ausweis in das entsprechende Büro und erhält den Betrag umgehend in Bargeld. Der gesamte Vorgang kann meist innerhalb von 10 Minuten abgewickelt werden.

Paypal

Als US-Amerikaner sollten Sie evtl. das Paypal-System in Betracht ziehen - siehe www.paypal.com . Obwohl dieses System ursprünglich für Online-Transaktionen entwickelt wurde, bietet es einen bequemen und kostengünstigen Weg für Euro-Dollar-Transfers. Seit kurzem ist Paypal auch in Deutschland und Österreich aktiv, siehe www.paypal.de  bzw. www.paypal.at .

EU-Bürger können in jedem Mitgliedsstaat Bankkonten eröffnen und Geldbeträge jeder Währung sowohl aus dem Ausland empfangen als auch ins Ausland überweisen. Bei hohen Summen müssen Sie die Legalität Ihrer Überweisung belegen: Wenn Sie z.B. Ihr Haus verkauft haben und den Erlös ins Ausland überweisen möchten, müssen Sie der Bank den Verkaufsvertrag vorlegen.

Import & Export von Bargeld

Der Im- und Export von Summen die € 10.000 übersteigen muss am Zoll deklariert werden. In Griechenland wohnende Personen müssen bei der Ausfuhr ein Steuer-Zertifikat vorweisen, welches belegt, dass die Steuern dafür in Griechenland bezahlt wurden.

Import von Geldbeträgen zum Zweck des Kaufs von Sachanlagen

Überweisen Sie das Geld, dass zur Anschaffung von Sachanlagen (wie etwa Grundstücke oder Häuser) vorgesehen ist, an eine griechische Bank. Diese stellt Ihnen dann ein „Austausch-Zertifikat“ aus. Dieses Zertifikat sollten Sie auch zusammen mit der nächsten Steuererklärung einreichen, da Sie sonst Gefahr laufen, Einkommenssteuern für den importierten Geldbetrag bezahlen zu müssen.

Internationale Bankgeschäfte

SWIFT Überweiung
Eine der schnellsten und sichersten internationalen Überweisungsmethoden ist das System der Society of Worldwide Interbank Financial Telecommunication (SWIFT). Eine SWIFT-Überweisung wird normalerweise innerhalb weniger Stunden bearbeitet. Theoretisch sollte der überwiesene Betrag innerhalb von 24 Stunden auf dem Konto des Empfängers eingehen, in der Praxis dauert dies jedoch oft etwas länger. Die Überweisungsgebühren variieren und setzen sich aus einer Kommission, den Wechselgebühren sowie einer fixen Überweisungsgebühr zusammen

Überweisungen innerhalb der europäischen Währungsunion

Seit Juli 2003 kosten Auslandsüberweisungen innerhalb der EU nicht mehr als Inlandsüberweisungen. Diese EU-Standardüberweisung wurde von der EU-Kommission eingeführt, um den zunehmenden Zahlungsverkehr im Binnenmarkt zu beschleunigen und zu vereinfachen. Voraussetzung: Sowohl Auftraggeber als auch Empfänger führen Konten in einem Mitgliedsstaat der EU oder des europäischen Wirtschaftsraums. Der Überweisungsbetrag muss auf Euro lauten und darf die Summe von € 50.000 nicht übersteigen. Zur regulären Durchführung einer solchen Transaktion benötigen Sie IBAN (International Bank Account Number) und BIC (Bank Identifier Code).

Geldtransfer-Dienstleister
Eine weitere Möglichkeit für internationale Geldüberweisungen bieten internationale Dienstleister wie Moneygram oder Western Union. Obwohl die Art des Geldtransfers ursprünglich für Kunden ohne Bankkonto konzipiert wurde, bieten viele Agenturen einen schnellere und sicherere Art des Geldtransfers als eine traditionelle Banküberweisung. Leider sind die Gebühren für diese Dienstleistung recht hoch (ca. 7-10% des Überweisungsbetrags).

Die Nutzung eines solchen Geldtransfers ist denkbar einfach: Sie bringen Ihr Bargeld einfach in eines der Agenturbüros und geben dort an, in welchem der weltweiten Büros der Empfänger den Betrag abheben soll. Der Empfänger geht dann mit seinem Ausweis in das entsprechende Büro und erhält den Betrag umgehend in Bargeld. Der gesamte Vorgang kann meist innerhalb von 10 Minuten abgewickelt werden.

Paypal

Als US-Amerikaner sollten Sie evtl. das Paypal-System in Betracht ziehen - siehe www.paypal.com . Obwohl dieses System ursprünglich für Online-Transaktionen entwickelt wurde, bietet es einen bequemen und kostengünstigen Weg für Euro-Dollar-Transfers. Seit kurzem ist Paypal auch in Deutschland und Österreich aktiv, siehe www.paypal.de  bzw. www.paypal.at .

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: