Lebenshaltungskosten

Wie viel Kostet das Leben in Griechenland?

Es ist praktisch unmöglich, die durchschnittlichen Lebenshaltungskosten für Griechenland zu errechnen, da diese vom individuellen Lebensstil abhängen. Nichtsdestotrotz soll Ihnen der nachfolgende Text eine ungefähre Vorstellung über Preise und Kosten in Griechenland geben.

Lebenshaltungskosten

Seit einigen Jahren – auch schon vor der Einführung des Euros – steht Griechenland wirtschaftlich erfolgreich da. Die Gehälter sind zwar im Vergleich zum europäischen Durchschnitt niedrig, der Lebensstandard in Griechenland ist dagegen aber hoch. Die Belastung durch Sozialabgaben und Einkommenssteuern, vor allem für Selbstständige, ist groß – generell liegt Griechenland, was steuerliche Abgaben betrifft, im europäischen Spitzenfeld.

Die Lebenshaltungskosten in Griechenland sollten nicht unterschätzt werden. Obwohl diese im Vergleich zu Westeuropa und den USA immer noch günstig sind, sind sie doch im letzten Jahrzehnt stark angestiegen. In griechischen Großstädten, mit Ausnahme von Athen, sind die Lebenshaltungskosten etwa 30 % niedriger im Vergleich zum westeuropäischen Mittel. Im „Mercer Cost of Living Survey“ für März 2006 liegt Athen weltweit an 59. Stelle. Die teuerste Stadt ist Moskau, gefolgt von London. Wien liegt an 21. Stelle, München liegt auf Rang 65 und Berlin auf Rang 72. Die Kosten für Lebensmittel sind in etwa vergleichbar mit jenen in den USA – generell also niedriger als im Rest Europas. Luxusgüter wie Autos, Haushaltsgeräte, elektronische Geräte, Computer und photographisches Zubehör sollten aber besser im Ausland gekauft werden (z.B. übers Internet) – abgesehen von der Kostenersparnis bekommt man so auch eine grössere Auswahl geboten.

Seit einigen Jahren – auch schon vor der Einführung des Euros – steht Griechenland wirtschaftlich erfolgreich da. Die Gehälter sind zwar im Vergleich zum europäischen Durchschnitt niedrig, der Lebensstandard in Griechenland ist dagegen aber hoch. Die Belastung durch Sozialabgaben und Einkommenssteuern, vor allem für Selbstständige, ist groß – generell liegt Griechenland, was steuerliche Abgaben betrifft, im europäischen Spitzenfeld.

Die Lebenshaltungskosten in Griechenland sollten nicht unterschätzt werden. Obwohl diese im Vergleich zu Westeuropa und den USA immer noch günstig sind, sind sie doch im letzten Jahrzehnt stark angestiegen. In griechischen Großstädten, mit Ausnahme von Athen, sind die Lebenshaltungskosten etwa 30 % niedriger im Vergleich zum westeuropäischen Mittel. Im „Mercer Cost of Living Survey“ für März 2006 liegt Athen weltweit an 59. Stelle. Die teuerste Stadt ist Moskau, gefolgt von London. Wien liegt an 21. Stelle, München liegt auf Rang 65 und Berlin auf Rang 72. Die Kosten für Lebensmittel sind in etwa vergleichbar mit jenen in den USA – generell also niedriger als im Rest Europas. Luxusgüter wie Autos, Haushaltsgeräte, elektronische Geräte, Computer und photographisches Zubehör sollten aber besser im Ausland gekauft werden (z.B. übers Internet) – abgesehen von der Kostenersparnis bekommt man so auch eine grössere Auswahl geboten.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: