Schulsuche

Wie finden Sie die richtige Schule für Ihr Kind?

Sämtliche Kinder im Alter zwischen fünf und 16 Jahren haben in Großbritannien ein Recht auf einen Platz in einer Schule. Wichtigster Ansprechpartner ist die Schulbehörde der Gemeinde ( Local Education Authority, LEA).

Schulsuche

Die LEA ist gesetzlich verpflichtet, Ihrem Kind einen Platz in einer Schule bereitzustellen. Sie können dabei zwar eine Wunschschule angeben, allerdings kann nicht garantiert werden, dass Ihr Kind dort auch einen Platz erhält.

Kümmern Sie sich so früh wie möglich um dieses Thema. Bei beliebteren Schulen können Anmeldungen oft sechs Monate bis ein Jahr im Voraus eingehen. Falls Sie nicht so viel Vorlaufzeit mitbringen, kann Ihnen die zuständige LEA eventuell durch Beratung weiterhelfen.

Die örtliche LEA veröffentlicht einen Leitfaden zu den Schulen in ihrem Einzugsgebiet. Daraus erfahren Sie alle wichtigen Einzelheiten, vor allem, wie das jeweilige Aufnahmeverfahren funktioniert. Einige Schulen unterliegen teilweise oder ganz einem Auswahlverfahren. Kinder, die diese Schulen besuchen möchten, müssen vor ihrer Aufnahme in die Schule zuerst eine Aufnahmeprüfung ablegen. Die meisten Schulen stellen Ihnen auf Anfrage eigene Prospekte zur Verfügung, die nähere Einzelheiten über ihre Aufnahmeverfahren und die Schule im Allgemeinen vermitteln.

Jedes Jahr werden Leistungstabellen mit den Prüfungsergebnissen der einzelnen Schulen veröffentlicht, die für Sie eventuell weitere interessante Anhaltspunkte für die Schulauswahl liefern.

Weitere Informationen gibt Ihnen das Ministerium für Bildung und Qualifikationen ( Department for Education and Skills – Sanctuary Buildings): www.dfes.gov.uk 

In Großbritannien ist es zudem nicht unüblich, dass man sich selbst ein Bild der infrage kommenden Schulen verschafft und diesen einen Besuch abstattet. Dabei sollten Sie auch Faktoren wie die Lage der Schule, Schulweg und Erreichbarkeit, die Atmosphäre an der Schule, das Verhalten des Lehrpersonals usw. berücksichtigen.

Die meisten Schulen in Großbritannien erheben keine Schulgebühren. Mehr als 90 % der Schüler besuchen staatliche Schulen, die aus öffentlichen Mitteln finanziert werden. Es gibt daneben ca. 2.200 private Schulen, die sich aus (zum Teil sehr hohen) Schulgebühren finanzieren.

Die LEA ist gesetzlich verpflichtet, Ihrem Kind einen Platz in einer Schule bereitzustellen. Sie können dabei zwar eine Wunschschule angeben, allerdings kann nicht garantiert werden, dass Ihr Kind dort auch einen Platz erhält.

Kümmern Sie sich so früh wie möglich um dieses Thema. Bei beliebteren Schulen können Anmeldungen oft sechs Monate bis ein Jahr im Voraus eingehen. Falls Sie nicht so viel Vorlaufzeit mitbringen, kann Ihnen die zuständige LEA eventuell durch Beratung weiterhelfen.

Die örtliche LEA veröffentlicht einen Leitfaden zu den Schulen in ihrem Einzugsgebiet. Daraus erfahren Sie alle wichtigen Einzelheiten, vor allem, wie das jeweilige Aufnahmeverfahren funktioniert. Einige Schulen unterliegen teilweise oder ganz einem Auswahlverfahren. Kinder, die diese Schulen besuchen möchten, müssen vor ihrer Aufnahme in die Schule zuerst eine Aufnahmeprüfung ablegen. Die meisten Schulen stellen Ihnen auf Anfrage eigene Prospekte zur Verfügung, die nähere Einzelheiten über ihre Aufnahmeverfahren und die Schule im Allgemeinen vermitteln.

Jedes Jahr werden Leistungstabellen mit den Prüfungsergebnissen der einzelnen Schulen veröffentlicht, die für Sie eventuell weitere interessante Anhaltspunkte für die Schulauswahl liefern.

Weitere Informationen gibt Ihnen das Ministerium für Bildung und Qualifikationen ( Department for Education and Skills – Sanctuary Buildings): www.dfes.gov.uk 

In Großbritannien ist es zudem nicht unüblich, dass man sich selbst ein Bild der infrage kommenden Schulen verschafft und diesen einen Besuch abstattet. Dabei sollten Sie auch Faktoren wie die Lage der Schule, Schulweg und Erreichbarkeit, die Atmosphäre an der Schule, das Verhalten des Lehrpersonals usw. berücksichtigen.

Die meisten Schulen in Großbritannien erheben keine Schulgebühren. Mehr als 90 % der Schüler besuchen staatliche Schulen, die aus öffentlichen Mitteln finanziert werden. Es gibt daneben ca. 2.200 private Schulen, die sich aus (zum Teil sehr hohen) Schulgebühren finanzieren.

Dieser Artikel ist ein Auszug aus Leben und Arbeiten in Großbritannien. Klicken Sie hier, um ein Exemplar zu bestellen.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: