Die Social Security Number

Warum Sie in den USA eine SSN benötigen

Eine der wichtigsten Nummern, die in den USA ausgegeben werden, ist die „Social Security Number“, kurz: SSN. Sie dient unter anderem der Identifikation der jeweiligen Person und wird für absolut alle geschäftlichen Transaktionen gebraucht.

Die Social Security Number

So zum Beispiel brauchen Sie Ihre SSN, um das Telefon anzumelden, ein Bankkonto zu eröffnen, ein Handy zu kaufen, Gas zu bezahlen, Strom anzu­melden etc. Sie erfüllt aber auch den Zweck nachzuweisen, dass man steuerlich erfasst ist.

Die Social Sercurity Number wird von einer eigenen Behörde ausgegeben, die im ganzen Land Zweig­niederlassungen unterhält. Es gibt drei unterschiedliche Kategorien der SSN Nummer:

  • Die erste Kategorie gilt für US-Staatsbürger und legal auf Dauer im Land lebende Ausländer. Sie enthält gleichzeitig eine Arbeitserlaubnis ohne Restriktionen.
  • Die zweite Kategorie erhalten Personen, die sich temporär im Land aufhalten. Sie enthält den Zusatz „VALID FOR WORK ONLY WITH DHS AUTHORIZATION”. Dabei be­deutet DHS Department of Homeland Security. Dies ist die Heimatschutzbehörde, seit den Terroranschlägen des 11. Septembers 2001 eine sehr wichtige und mit umfassenden Mitteln und Aufgaben ausgestattete Behörde.
  • Die dritte Kategorie wird für andere Gründe ausgestellt. Diese sind in den USA meist „Welfare“, d.h. für Behinderte, sozial schwache Familien etc. Diese Kategorie der SSN Nummer berechtigt NICHT zur Arbeitsaufnahme und trägt dies auch dick auf der Vorderseite “Not valid for Employ­ment“. Sie kann trotzdem für die Einrichtung eines Kontos, Handykauf etc. sehr nützlich sein.

Ausführliche Informationen zur Social Security Number gibt es auf der Homepage der Social Security Behörde: www.ssa.gov . Die Infos sind leider nur in Englisch oder Spanisch abrufbar.

Auch in Deutschland gibt es eine Zweigniederlassung. Sie ist im Amerikanischen Generalkonsulat in Frankfurt untergebracht.

So zum Beispiel brauchen Sie Ihre SSN, um das Telefon anzumelden, ein Bankkonto zu eröffnen, ein Handy zu kaufen, Gas zu bezahlen, Strom anzu­melden etc. Sie erfüllt aber auch den Zweck nachzuweisen, dass man steuerlich erfasst ist.

Die Social Sercurity Number wird von einer eigenen Behörde ausgegeben, die im ganzen Land Zweig­niederlassungen unterhält. Es gibt drei unterschiedliche Kategorien der SSN Nummer:

  • Die erste Kategorie gilt für US-Staatsbürger und legal auf Dauer im Land lebende Ausländer. Sie enthält gleichzeitig eine Arbeitserlaubnis ohne Restriktionen.
  • Die zweite Kategorie erhalten Personen, die sich temporär im Land aufhalten. Sie enthält den Zusatz „VALID FOR WORK ONLY WITH DHS AUTHORIZATION”. Dabei be­deutet DHS Department of Homeland Security. Dies ist die Heimatschutzbehörde, seit den Terroranschlägen des 11. Septembers 2001 eine sehr wichtige und mit umfassenden Mitteln und Aufgaben ausgestattete Behörde.
  • Die dritte Kategorie wird für andere Gründe ausgestellt. Diese sind in den USA meist „Welfare“, d.h. für Behinderte, sozial schwache Familien etc. Diese Kategorie der SSN Nummer berechtigt NICHT zur Arbeitsaufnahme und trägt dies auch dick auf der Vorderseite “Not valid for Employ­ment“. Sie kann trotzdem für die Einrichtung eines Kontos, Handykauf etc. sehr nützlich sein.

Ausführliche Informationen zur Social Security Number gibt es auf der Homepage der Social Security Behörde: www.ssa.gov . Die Infos sind leider nur in Englisch oder Spanisch abrufbar.

Auch in Deutschland gibt es eine Zweigniederlassung. Sie ist im Amerikanischen Generalkonsulat in Frankfurt untergebracht.

Dieser Artikel ist ein Auszug aus Leben und Arbeiten in den USA.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: