Fliegen in den USA

Fernab von jeglichem Komfort

Lange Schlangen vor den Terminals, Zustände wie an einem Bus­bahnhof, keine Verpflegung an Bord, kaum Beinfreiheit, kosten­pflichtige Kopfhörer – Alltag in den USA.

Fliegen in den USA

Aber: wer rechtzeitig und im Internet bucht, wird mit Billigpreisen verwöhnt, z.B. Oneway Washington – Los Angeles für 99 US-Dollar kann durchaus möglich sein.

Allerdings, und das ist die Kehrseite der Medaille, sind diese Tickets nicht umbuchbar. Wenn doch, dann nur zu horrenden Preisen. Auch gibt es in der Regel keine Sitzplatzreservierung, d.h.: „first come, first serve“ und Ellenbogen einsetzen. Denn kaum gibt das Bodenpersonal das Zeichen zum Einstieg, rennt die ganze Herde los, und den Letzten beißen die Hunde.

Menschen ohne Internetanschluss (es gibt sie noch) müssen telefo­nisch bei den Airlines buchen, zu weit höheren Preisen. Ein One­way Flug von Washington nach Los Angeles kostet dann ca. 280 US-Dollar.

Interessant zu wissen ist noch, dass sich viele Fluggesellschaften immer eine Stadt oder eine Region suchen, die sie als „Hub“ ein­setzen. Sie bieten damit keine Direktflüge an, sondern man muss auf dem Hub einmal umsteigen.

Zudem gibt es zahlreiche regionale Fluggesellschaften, die von kleinen bis mittelgroßen Flughäfen abheben.

Aber: wer rechtzeitig und im Internet bucht, wird mit Billigpreisen verwöhnt, z.B. Oneway Washington – Los Angeles für 99 US-Dollar kann durchaus möglich sein.

Allerdings, und das ist die Kehrseite der Medaille, sind diese Tickets nicht umbuchbar. Wenn doch, dann nur zu horrenden Preisen. Auch gibt es in der Regel keine Sitzplatzreservierung, d.h.: „first come, first serve“ und Ellenbogen einsetzen. Denn kaum gibt das Bodenpersonal das Zeichen zum Einstieg, rennt die ganze Herde los, und den Letzten beißen die Hunde.

Menschen ohne Internetanschluss (es gibt sie noch) müssen telefo­nisch bei den Airlines buchen, zu weit höheren Preisen. Ein One­way Flug von Washington nach Los Angeles kostet dann ca. 280 US-Dollar.

Interessant zu wissen ist noch, dass sich viele Fluggesellschaften immer eine Stadt oder eine Region suchen, die sie als „Hub“ ein­setzen. Sie bieten damit keine Direktflüge an, sondern man muss auf dem Hub einmal umsteigen.

Zudem gibt es zahlreiche regionale Fluggesellschaften, die von kleinen bis mittelgroßen Flughäfen abheben.

Dieser Artikel ist ein Auszug aus Leben und Arbeiten in den USA.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: