Outdoor und Sport

Höher, schneller, weiter

Viele Amerikaner sind Outdoor-Fanatiker. Es gibt unzählige Out­door-Shops, die von der Angelrute über das dazugehörige Boot bis hin zur Jagdausstattung alles bieten.

Outdoor und Sport

Hiking, Biking, Canoeing und River Rafting zählen zu den beliebten Sportarten. Reiten, Baseball, Basketball, Football, Girls Soccer, Hockey und vor allem Golf stehen sehr hoch um Kurs. Wer etwas auf sich hält, hat ein „kleines“ Motorboot und geht Angeln, Fischen oder Hochseeangeln.

Nationalparks

Die unzähligen Nationalparks sind legendär, jeder bietet abwechs­lungsreiche Flora und Fauna, von den Everglades in Florida bis hin zum Yellowstone Nationalpark, der sich durch die drei Bundesstaaten Wyoming, Montana und Idaho zieht.

Eine vollständige Liste mit den Nationalparks finden Sie unter www.nps.gov . Fast alle Nationalparks sind kostenpflichtig. Es gibt jedoch den Jahres­pass für ca. 60 US-Dollar. Er ist für alle Parks gültig und ist an je­dem Kassenhäuschen der einzelnen Parks zu bekommen.

US-Amerikaner – Leidenschaftliche Jäger

Die USA sind ein Land der Jäger. Vermutlich liegt es in ihren Genen, anders ist diese fast schon kollektive Jagdmanie kaum zu erklären. So kam es, dass kürzlich in der Zeitung zu lesen war, dass ein elfjähriges Mädchen den ersten Bären der Saison in den Blue Ridge Mountains im US Staat Virginia erlegt hatte. In Deutschland wäre dies undenkbar – man bedenke nur das Aufsehen in Bayern um den Bären „Bruno“ im Sommer 2006. Abgesehen von der Tat­sache, dass schon Kinder mit zur Jagd gehen, beispielsweise aber Bier in vielen Bundesstaaten erst ab 21 Jahren getrunken werden darf.

Outdoor ist alles erlaubt

Grundsätzlich ist im Outdoor-Bereich alles erlaubt, was nicht aus­drücklich verboten ist. Berge besteigen, Camping, Feuer machen usw. geschieht alles auf eigene Gefahr. Man kann im Everglades Nationalpark in Florida jederzeit ein Kanu oder Paddelboot zu Was­ser lassen und damit auf den Seen und Flüssen rumpaddeln. Diese wimmeln zwar vor Alligatoren, Schlangen und anderem Getier, aber kein Mensch stört sich daran. Unfälle passieren recht selten.

Freizeitparks

Ein großer Teil der amerikanischen Bevölkerung verzichtet auch im Urlaub nicht auf Konsum. Eine riesige Industrie lebt davon, The­menparks, Filmstudios und andere Attraktionen zu betreiben. Hier seien nur Disneyland in Florida, die Universal Studios in Florida und Kalifornien und die Disneystudios genannt. Sicherlich haben Sie auch schon einmal die Komplettangebote gesehen: Flug, Unter­kunft, Eintritt, Essen, Entertainment – alles zusammen in einem Paket. Man braucht sich um nichts mehr zu kümmern. Wem diese Art von Urlaub liegt (insbesondere Eltern mit Kindern), kommt im Land der unbegrenzten Möglichkeiten sicherlich voll auf seine Kosten.

Sportereignisse

Sportliche Großereignisse, ich denke hier vor allem an den jährlichen Superbowl Anfang Februar, legen das ganze Land lahm. Für Werbeminuten werden Rekordsummen gezahlt. Allein in den USA haben geschätzte 100 Millionen Zuschauer am 04.02.2007 dieses Großereignis am Bildschirm verfolgt.

Fußball, hier Soccer genannt, führt nur ein Randdasein. Populärer ist das Girls Soccer.

Hiking, Biking, Canoeing und River Rafting zählen zu den beliebten Sportarten. Reiten, Baseball, Basketball, Football, Girls Soccer, Hockey und vor allem Golf stehen sehr hoch um Kurs. Wer etwas auf sich hält, hat ein „kleines“ Motorboot und geht Angeln, Fischen oder Hochseeangeln.

Nationalparks

Die unzähligen Nationalparks sind legendär, jeder bietet abwechs­lungsreiche Flora und Fauna, von den Everglades in Florida bis hin zum Yellowstone Nationalpark, der sich durch die drei Bundesstaaten Wyoming, Montana und Idaho zieht.

Eine vollständige Liste mit den Nationalparks finden Sie unter www.nps.gov . Fast alle Nationalparks sind kostenpflichtig. Es gibt jedoch den Jahres­pass für ca. 60 US-Dollar. Er ist für alle Parks gültig und ist an je­dem Kassenhäuschen der einzelnen Parks zu bekommen.

US-Amerikaner – Leidenschaftliche Jäger

Die USA sind ein Land der Jäger. Vermutlich liegt es in ihren Genen, anders ist diese fast schon kollektive Jagdmanie kaum zu erklären. So kam es, dass kürzlich in der Zeitung zu lesen war, dass ein elfjähriges Mädchen den ersten Bären der Saison in den Blue Ridge Mountains im US Staat Virginia erlegt hatte. In Deutschland wäre dies undenkbar – man bedenke nur das Aufsehen in Bayern um den Bären „Bruno“ im Sommer 2006. Abgesehen von der Tat­sache, dass schon Kinder mit zur Jagd gehen, beispielsweise aber Bier in vielen Bundesstaaten erst ab 21 Jahren getrunken werden darf.

Outdoor ist alles erlaubt

Grundsätzlich ist im Outdoor-Bereich alles erlaubt, was nicht aus­drücklich verboten ist. Berge besteigen, Camping, Feuer machen usw. geschieht alles auf eigene Gefahr. Man kann im Everglades Nationalpark in Florida jederzeit ein Kanu oder Paddelboot zu Was­ser lassen und damit auf den Seen und Flüssen rumpaddeln. Diese wimmeln zwar vor Alligatoren, Schlangen und anderem Getier, aber kein Mensch stört sich daran. Unfälle passieren recht selten.

Freizeitparks

Ein großer Teil der amerikanischen Bevölkerung verzichtet auch im Urlaub nicht auf Konsum. Eine riesige Industrie lebt davon, The­menparks, Filmstudios und andere Attraktionen zu betreiben. Hier seien nur Disneyland in Florida, die Universal Studios in Florida und Kalifornien und die Disneystudios genannt. Sicherlich haben Sie auch schon einmal die Komplettangebote gesehen: Flug, Unter­kunft, Eintritt, Essen, Entertainment – alles zusammen in einem Paket. Man braucht sich um nichts mehr zu kümmern. Wem diese Art von Urlaub liegt (insbesondere Eltern mit Kindern), kommt im Land der unbegrenzten Möglichkeiten sicherlich voll auf seine Kosten.

Sportereignisse

Sportliche Großereignisse, ich denke hier vor allem an den jährlichen Superbowl Anfang Februar, legen das ganze Land lahm. Für Werbeminuten werden Rekordsummen gezahlt. Allein in den USA haben geschätzte 100 Millionen Zuschauer am 04.02.2007 dieses Großereignis am Bildschirm verfolgt.

Fußball, hier Soccer genannt, führt nur ein Randdasein. Populärer ist das Girls Soccer.

Dieser Artikel ist ein Auszug aus Leben und Arbeiten in den USA.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: